Jump to Navigation

Viet Thanh Nguyen

Der Sympathisant

ERZÄHLUNGEN UND ROMANE

Informationen: , 24.99 €

Verlag: Blessing

Leser-Rezension0

Redaktion

Leser

Rezension

"Ich bin ein Spion, ein Schläfer, ein Maulwurf, ein Mann mit zwei Gesichtern", so lautet der erste Satz in Viet Thanh Nguyens mit dem Pulitzer-Preis ausgezeichneten Roman. Inspiriert vom Vorbild des vietnamesischen Meisterspions Pham Xuan An liefert der inhaftierte Erzähler ein Geständnis über sein Leben. Er ist ein enttarnter Doppelagent, im Vietnamkrieg hat er für die Amerikaner gearbeitet und gleichzeitig den Kommunisten Informationen beschafft. Als er mit den südvietnamesischen Offizieren später das Land verlassen musste und in die USA emigrierte, hat er dort sein Spiel fortgesetzt und letztlich alle Menschen und Ideale in seinem Leben verraten. In der amerikanischen Form eines Agentenromans gelingt es Nguyen, eine neue Perspektive auf das zu geben, was überall "Vietnamkrieg", in Vietnam aber "Amerikanischer Krieg" heißt. Hier gibt es nicht die Dichotomie von dem bösen Vietcong und den entschlossenen GIs, vielmehr enttarnt Nguyen durch die geschickte Entscheidung, seinen Erzähler gleichermaßen Spion und Immigrant sein und alle Geschehnisse stets aus diesen beiden Sichtweisen kommentieren zu lassen, den amerikanischen Imperialismus und die Mechanismen, mit denen die Amerikaner zwar den Krieg verloren, aber die Deutungshoheit über ihn gewonnen haben. Ein großartiges Buch!

(sh)

Kurzbeschreibung

Im April 1975 wird eine Gruppe südvietnamesischer Offiziere unter dramatischen Bedingungen aus Saigon in die USA geflogen. Darunter ein als Adjutant getarnter kommunistischer Spion. In Los Angeles soll er weiterhin ein Auge auf die politischen Gegner haben, ringt jedoch immer mehr mit seinem Doppelleben, den Absurditäten des Spionagewesens, der Konsumgesellschaft und seiner eigenen Identität: “Ich bin ein Spion, ein Schläfer, ein Maulwurf, ein Mann mit zwei Gesichtern. Da ist es vielleicht kein Wunder, dass ich auch ein Mann mit zwei Seelen bin.“ Ein literarischer Polit-Thriller über den Vietnamkrieg und seine Folgen, eine meisterhafte Aufarbeitung über die Missverständnisse zwischen Kapitalismus und Kommunismus, ein schillerndes Werk über das Scheitern von Idealen, ein bravouröser Roman über die universelle Erfahrung von Verlust, Flucht und Vertreibung.


Jetzt direkt kaufen bei:

amazon

Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko