Jump to Navigation

Gerhard Roth

Die Irrfahrt des Michael Aldrian

ERZÄHLUNGEN UND ROMANE

Informationen: , 25 €

Verlag: S. Fischer

Leser-Rezension0

Redaktion

Leser

Rezension

"Die Irrfahrt des Michael Aldrian" bildet den Auftakt zu Gerhard Roths geplanter Venedig-Trilogie. Wieder geht es in jene realen und geistigen Labyrinthe, die den Romankosmos des Österreichers ausmachen: in Archive, Museen, Irrenanstalten, Unterwelten - und ins Theater. Roth schreibt sein Verwirrspiel zwischen Traum, Wahn und Wirklichkeit fort, in das er Figuren wie Leser verstrickt, um klarzustellen: "Es gibt auf der Erde keine Wahrheit, die einzig ist und alles umfasst." Titelheld Michael Aldrian, Souffleur bei der Wiener Staatsoper und den Salzburger Festspielen, wird nach einem Hörsturz zum Frührentner. Er reist nach Venedig, um seinen Bruder zu besuchen und einen Reiseführer über die Stadt zu schreiben. In der Serenissima angelangt, gerät alles ins Wanken: Der Bruder ist samt Ehefrau verschwunden; Aldrian wird bedroht und verfolgt; Aqua alta flutet die Stadt, Schnee- und Karnevalstreiben verdichten die irreale Szenerie. Ein tödliches Karussell des Tarnens und Täuschens beginnt sich zu drehen, in dem Aldrian nur kurz Atem holt: im Caffè Florian, am Fischmarkt oder bei seiner dantesken Beatrice. Doch das abgründige Zauberspiel schlägt viele Volten, ehe die Masken fallen.

(wal)

Kurzbeschreibung

Michael Aldrian, der lange bei der Oper als Souffleur gearbeitet hat, reist im Winter nach Venedig, um seinen dort lebenden Bruder zu besuchen. Der aber scheint mitsamt seiner Frau spurlos verschwunden zu sein. Aldrian, der eigentlich vorhatte, einen Reiseführer über Venedig zu schreiben, macht sich in der vom Hochwasser heimgesuchten Stadt auf die Suche. Aber irgendjemand will ihn offenbar davon abhalten. Nacheinander erhält er eine Morddrohung, ein Paket mit Falschgeld und eines, in dem sich eine abgeschnittene Hand befindet. Unaufhaltsam und fast ohne sein Zutun wird er in eine Geschichte hineingezogen, in der er immer mehr vom Zuschauer zum Täter wird. Wie in einem Albtraum bewegt er sich durch die Stadt und erledigt fast nebenbei mehrere Menschen, die sich ihm in den Weg stellen. Ist er selbst wahnsinnig geworden oder ist es die Welt?


Jetzt direkt kaufen bei:

amazon

Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko