Jump to Navigation
sofortwelten

Kirsten Boie

Der Junge, der Gedanken lesen konnte

JUGEND UND KINDER

Informationen: , 14.95 €

Verlag: Oetinger

Leser-Rezension2

Redaktion

Leser

Rezension

Valentin ist ein Außenseiter mit einer schwierigen Kindheit und einem Faible für Jugendkrimis. So ist es kein Wunder, dass er sich mit Begeisterung auf den Fall eines Juwelenraubs stürzt. Kann ihn das Gedankenlesen schützen? Mit bemerkenswerter Leichtigkeit und großem Können gelingt es Kirsten Boie, in einem spannenden und witzigen Kriminalroman auch auf komplexe Themen wie Tod und Abschied einzugehen. Dabei machen nicht nur die raffinierte Geschichte, sondern auch die authentischen Charaktere und Dialoge das Buch so lesenswert.

(vs)

Kurzbeschreibung

Spannung und Philosophie in einem poetischen Kinderkrimi von Kirsten Boie. Als Valentin in der Gluthitze dieses Sommers unter den alten Bäumen des Friedhofs steht, ahnt er nicht, dass gerade das größte Abenteuer seines Lebens beginnt. Denn hier fühlt er sich wohl. Und vielleicht findet er auch eine Antwort auf seine Frage nach dem Leben und dem Tod. Doch dann überschlagen sich die Ereignisse. Ist der Friedhofsgärtner Bronislaw ein ganz gemeiner Verbrecher? Was hat es mit den merkwürdigen Bildern im Kopf des unsympathischen Büromanns auf sich? Haben sie etwas mit den brutalen Überfällen auf Juweliergeschäfte zu tun? Tatsächlich bringt Valentin seine seltsame Gabe, Gedanken lesen zu können, in allergrößte Gefahr. Dies ist eine wunderbar leichte, poetische Geschichte von Kirsten Boie über Freundschaft und den Umgang mit Verlust und Trauer, gleichzeitig aber auch spannender Kinderkrimi und großes Abenteuer, farbig in Szene gesetzt von Regina Kehn. BuchMarkt, März 2012 Kirsten Boie legt mit diesem „Friedhofskrimi" eine humorvolle und warmherzig geschriebene Geschichte über das Zurechtfinden eines Kindes in einer schwierigen Situation vor. www.alliteratus.com, März 2012 "...geschrieben hat die Geschichte Kirsten Boie in ihrem grenzenlosen Verständnis für die Nöte und Ängste und Freuden und vor allem die Bedürfnisse der Kinder [...] Eines der großartigsten Kinderbücher, das ich je gelesen habe. Höchst preisverdächtig!" www.kinderbuch-couch.de, April 2012 "Kirsten Boie entspinnt mit ihrem Kriminalroman für Kinder ab 10 – und dabei meine ich, dass das Buch besonders Jungs gefallen wird – mit viel Humor und einer guten Beobachtungsgabe eine ganz besondere Geschichte. Sie ist nicht nur originell und witzig, sondern auch ehrlich und berührend. Doch das allerbeste: Sie ist superspannend und für alle jungen Kriminalisten eine tolle, herzensbildende Lektüre!" ZEIT LEO, 2/2012 "Spannend, ich hatte richtig feuchte Hände." dpa, 20. März 2012 "Boie überstrapaziert das Fantastische nicht, ihr Krimi lebt von seinen skurrilen Figuren. Behutsam geht sie mit Schwächen und Ängsten der Kinder und Erwachsenen um, nie bietet sie einfache Lösungen an. Und wie selbstverständlich spielt die Geschichte in einem multikulturellen Deutschland. Sehr lesenswert!" Junge Welt, 15. März 2012 "Das neue Buch von Kirsten Boie ist da, und es ist wirklich sehr schön [...] Und es lebt von der bewundernswerten Fähigkeit der Autorin, sich in das Denken und Fühlen heutiger Kinder mit ihrem Technikkram und ihrer Einsamkeit hineinzuversetzen und ganz nebenbei den Irrsinn der Arbeitswelt im »Topp-Preis-Dromarkt« aufs Korn zu nehmen..." www.kjm-aargau.ch, April 2012 "Gekonnt sind die verschiedenen Stränge verflochten. Auch der Humor kommt nicht zu kurz. Eine rundum überzeugende Geschichte, die fesselt und gleichzeitig berührt. Von Regina Kehn wird sie meisterhaft in einfachen und doch hintergründigen Bildern festgehalten." Gießener Allgemeine, 14. April 2012 "Kirsten Boies Friedhofskrimi ist eine hervorragende Lektüre für junge Krimifans. Teils traurig, manchmal amüsant, aber immer voller Spannung fesselt Valentins Abenteuer den Leser bis zur letzten Seite." www.welt.de, 9. Mai 2012 "Die Hamburger Kinderbuchautorin Kirsten Boie schreibt einen bezaubernden Integrationskrimi und zeigt, dass sie durchaus selbstironisch sein kann." Börsenblatt spezial "Kinder- und Jugendbuch 2012", 14. Februar 2012 "Die hinreißende Geschichte rund um Freundschaft, Trauer und Hoffnung wird von kurios-liebenswerten Charakteren bevölkert." Die Zeit, 15. März 2012 Kirsten Boie erzählt einen spannenden Kriminalfall...


Jetzt direkt kaufen bei:

sofortweltenamazon

Hörerrezensionen (2)

2.5

Re: Der Junge, der Gedanken lesen konnte

von Natalie am 15.12.2012

Ich finde den titel ganz gut, aber es wäre gut wenn es noch einen film dazu gäbe.

2.5

Re: Der Junge, der Gedanken lesen konnte

von Valli am 30.11.2012

Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.
Weitere Hörbücher von Kirsten Boie

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko