Jump to Navigation

Monika Geier

Alles so hell da vorn

THRILLER UND KRIMIS

Informationen: , 13 €

Verlag: Ariadne

Leser-Rezension1

Redaktion

Leser

Rezension

Seitdem sich ein Kollege von einer minderjährigen Prostituierten mit seiner Dienstwaffe hat erschießen lassen, ist die Stimmung bei der Kripo Kaiserlautern auf dem Tiefpunkt. Kriminalkommissarin Bettina Boll sieht sich in die Rolle einer Berufspendlerin gedrängt, weil die flüchtige Täterin auch in der tiefsten pfälzischen Provinz blutige Spuren hinterlassen hat. Handelt es sich um Racheakte und bei der Mörderin um ein vor Jahren spurlos verschwundenes Mädchen? Wie weit reichte die Verstrickung des Opfers in den Bereich der organisierten Kriminalität? Während für ihre Pfälzer Kollegen vor allem die Frage nach einem angemessenen Mittagsessen im Vordergrund steht, macht Bettina, als sie eine alte Spur verfolgt, eine bemerkenswerte Entdeckung. Entdeckungslustig zeigen sich derweil freilich auch ihre beiden Pflegekinder. Sie stoßen in einem alten Haus, das Bettina verkaufen will, auf eine Tür, die in ein morbides Schattenreich zu führen scheint. Und knüpfen erste Kontakte zur Welt der Kinderprostitution. Geier gelingt eine Gratwanderung zwischen Noir-, Regio- und Familienkrimi und liefert tiefe Einblicke in die Abgründe der menschlichen Seele und der Pfälzer Gasthausküche. Und wie im richtigen Leben hat man auch hier am Ende den Eindruck, dass all dies noch nicht alles gewesen sein kann.

(ub)

Kurzbeschreibung

In einem Frankfurter Vorstadtbordell empfängt eine junge Hure einen Freier, einen ihrer Stammkunden. Nichts weist darauf hin, dass sich dieses Zusammentreffen irgendwie von den bisherigen unterscheiden wird. Man geht aufs Zimmer. Kommt zur Sache. Dann schnappt sie sich seine Kanone, schießt ihn nieder und ergreift die Flucht. Knallt gleich noch einen der Zuhälter ab, kassiert sein Smartphone, nimmt seinen Wagen und fährt los. Sie weiß genau, wo sie hinwill. Kriminalkommissarin Bettina Boll wird in aller Herrgottsfrühe aus dem Bett geklingelt: Ein Kollege ist tot, heißt es. Erschossen. In einem Frankfurter Puff.


Jetzt direkt kaufen bei:

amazon

Hörerrezensionen (1)

Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko