Jump to Navigation

Jan Seghers

Menschenfischer

THRILLER UND KRIMIS

Informationen: , 19.95 €

Verlag: Kindler

Leser-Rezension0

Redaktion

Leser

Rezension

Wie in den vorherigen Büchern des Journalisten und Essayisten Matthias Altenburg ist es ein ungeklärter, realer Fall, der mit Kommissar Marthalers Ermittlungen eine fiktive Fortsetzung findet. Der 13-jährige Tobias Brüning wurde ermordet und grausam verstümmelt, ebenso wie der real 1998 ermordete Tristan Brübach. Nach 15 Jahren hat dieser Fall den leitenden Ermittler Ferres in Manie und Alkoholismus getrieben, nun möchte er ihn vor seinem Tod Marthaler übergeben, sieht obendrein neue Entwicklungen voraus. Eher skeptisch fährt Marthaler nach Marseillan in Südfrankreich, wo Ferres mehr haust als lebt. Und tatsächlich kommt Bewegung in den kalten Fall. Jemand greift Marthaler an, eine Frau findet in der Nähe ihres Bauernhofes zwei verstörte Jungen mit auffälligem Sexualverhalten, auf einem Phantombild wird der Mann in Brünings Nähe erkannt, der trotz aller Bemühungen bisher nie identifiziert wurde. Altenburg schafft es mit unaufgeregter Sprache und einem Team aus sehr sympathischen Polizisten, die alle ihr Bestes tun und auch nur Menschen sind, dem Fall Tristan neues Leben einzuhauchen, ohne ihn auszuschlachten. Sozialkritisch, nachdenklich und außerordentlich spannend.

(md)

Kurzbeschreibung

1998: Man hatte dem Jungen die Kehle durchgeschnitten, ein Stück Fleisch aus dem Oberschenkel entnommen, die Hoden abgetrennt. Spielende Kinder entdecken die Leiche. Der Mord an Tobias Brüning löst eine der größten Polizeiaktionen der Nachkriegsgeschichte aus. Obwohl es ein Phantombild gibt, wird der Täter nie gefasst. 2013: Kommissar Marthaler erreicht aus der französischen Kleinstadt Marseillan der Hilferuf seines alten Kollegen Rudi Ferres. Angeblich sind neue Spuren im Fall Brüning aufgetaucht. Marthaler fährt ans Mittelmeer, um Akten und Fall zu übernehmen. Schon bald gibt es einen neuen Hinweis. Und endlich auch einen Namen. Die Spur führt in ein finsteres Tal am Rhein, nicht weit von der Loreley. Dort sind gerade zwei Roma-Jungen spurlos verschwunden. Kommissarin Kizzy Winterstein, selbst eine Romni, befürchtet das Schlimmste. Und tatsächlich findet man die beiden Kinder tot. Erst wenig glücklich über die Ermittlungen des Frankfurter Kollegen auf ihrem Gebiet, begreifen Marthaler und Winterstein bald, dass sie am selben Fall arbeiten. Und es mit einer Bande brutaler Menschenhändler zu tun haben.


Jetzt direkt kaufen bei:

amazon

Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko