Jump to Navigation
Die Bücherdiebin
musicload

Markus Zusak

Die Bücherdiebin

ERZÄHLUNGEN UND ROMANE

Gelesen von Boris Aljinovic

Informationen: gekürzte Lesung, 420 Minuten, 6 CDs, 24.95 €

Verlag: Random House Audio

Hörer-Rezension1

Redaktion

Leser

Um die Hörproben direkt anzuhören benötigen, Sie den Adobe Flash Player.
Sie können die Hörprobe hier downloaden

Rezension

In Büchern Bücher zu thematisieren, ist nicht neu - Cornelia Funke etwa hat es mit der "Tintenwelt"-Trilogie vorgemacht. Schon deswegen verwundert es nicht, dass auch "Die Bücherdiebin" auf dem besten Wege ist, ein weltweiter Bestseller zu werden. Doch auch sprachlich braucht Markus Zusak keinen Vergleich zu scheuen.

Der australische Shootingstar beschreibt in seinem ersten Roman für Erwachsene die Kindheit von Liesel Memminger während des Zweiten Weltkriegs. Genauer gesagt: Nicht er beschreibt die Kindheit, sondern der Tod. Der Tod begegnet der Neunjährigen zum ersten Mal, als er ihren kleinen Bruder besucht, um seine Seele "auf das Fließband zur Ewigkeit" zu befördern. Und sie trifft ihn, den Tod,  immer wieder - wenn Menschen in der Himmelstraße im kleinen Ort Molching sterben, während Liesel bei ihren zunächst ungeliebten Pflegeltern aufwächst, die Juden nach Dachau ziehen sieht und im Bombenkeller zu schreiben beginnt.

Zusak, Jahrgang '75, schöpft aus den Erinnerungen seiner Eltern, die die Nazi-Zeit in Süddeutschland er- und überlebt haben. Sensibel und sehr gekonnt setzt er Vergleiche ein, die sprachlich noch nicht abgenutzt sind. Diese wunderbare Schreibweise transportiert Schauspieler Boris Aljinovic einfühlsam und mit wachem Ohr für Nuancen. Ein Hörerlebnis, das bewegt. 

(jo)

Kurzbeschreibung

Liesel lebt während des Zweiten Weltkrieges bei Pflegeeltern in der Himmelstraße in Molching, wo sie die Juden nach Dachau ziehen sieht und die Bombennächte über München erleidet. Das Mädchen überlebt, weil der Tod – in dieser Zeit beschäftigter denn je und Erzähler dieses außergewöhnlichen Romans – Liesel in sein Herz geschlossen hat. Sie und die Menschen aus der Himmelstraße. "Mehr als einmal rühren Zusaks bildhafte, kraftvolle, nie kitschige Sprache und Aljinovics eindringliches Lesen zu Tränen." Die Rheinpfalz, Ludwigshafen


Jetzt direkt kaufen bei:

sofortweltenamazonaudible

Hörerrezensionen (1)

3.35

Re: Die Bücherdiebin

von kws am 24.09.2010

Das Buch ist "anders". Interessant ist die Perspektive des Erzählers (Der Tod). Trotz des eher sachlichen Tonfalles ist die Geschichte weder langatmig noch ermüdend - am Anfang muss man sich aber mit dem Stil erstmal anfreunden. Auch das Hin- und Herspringen in der Zeit und das Vorwegnehmen von künftigen Geschehnissen war nicht so ganz mein Fall. Dennoch, rückblickend betrachtet ist das Buch auf seine Weise auch faszinierend.

Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.
Weitere Hörbücher mit Boris Aljinovic

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko