Jump to Navigation
Wir sehen uns am Meer
musicload

Dorit Rabinyan

Wir sehen uns am Meer

ERZÄHLUNGEN UND ROMANE

Gelesen von Luise Helm

Informationen: gekürzte Lesung, 524 Minuten, 7 CDs, 19.95 €

Verlag: Argon Verlag

Hörer-Rezension0

Redaktion

Leser

Um die Hörproben direkt anzuhören benötigen, Sie den Adobe Flash Player.
Sie können die Hörprobe hier downloaden

Rezension

Eine der ersten Geschichten, die Liat Chilmi erzählt, ist, wie sie und andere Mädchen früher mit geöffneter Sicherheitsnadel in der Faust zur Schule gerannt sind - als Waffe zum Schutz gegen Araber. Chilmi lacht. Sie, Studentin, hütet die Wohnung eines befreundeten Paares, er ist Maler. Sie begegnen einander an einem Tag, an dem alles schiefgeht, haben wundervollen Sex, verlieben sich. Zu Hause wären sie sich nie begegnet. Liat ist Jüdin, Chilmi ist Palästinenser. Obwohl sie in ihren Küchendebatten vergeblich versuchen, den Nahostkonflikt zu lösen, entdecken sie im eisigen New Yorker Winter, dass sie beide "Fremde im Exil" sind, wie die Tiere im Zoo in der Bronx. Gleichzeitig weiß Liat, dass diese Liebe ein Verfallsdatum hat. Eine Beziehung mit einem Araber kann sie Eltern und Freunden nicht zumuten. Oder doch? Rabinyan erzählt über fast neun Stunden eine Geschichte, die wenig verloren hätte, hätte man ihr vier gegeben. Leidenschaftlich, wortreich, teils arg poetisch. Luise Helm gibt den Worten mit ihrer hellen, melodischen, starken Stimme, die in Sex- und Streitszenen so anmutig umschlägt, Substanz. Sie macht Liat lebendiger, als der Text es könnte, und lässt den Hörer so manche Länge vergessen.

(ed)

Kurzbeschreibung

»Weißt du, eines Tages wird das Meer uns allen gehören ...« In der Heimat wären sie sich nie begegnet, aber durch einen Zufall lernt die israelische Studentin Liat in New York den Maler Chilmi kennen, der aus Ramallah stammt. Die beiden verlieben sich, doch Liat ist zwiegespalten, weil weder ihre Eltern noch ihre jüdischen New Yorker Freunde von der Beziehung erfahren dürfen. Und beide wissen: Wenn die Zeit in New York vorbei ist, wird auch diese Liebe, die eigentlich nicht sein darf, enden müssen. Dieser berührende Roman einer unmöglichen Liebe wurde vom israelischen Erziehungsministerium im Januar 2016 von der Lektüreliste der Oberstufe gestrichen, was in der liberalen israelischen Gesellschaft zu einem Skandal wurde und auch in Deutschland ein starkes Presseecho hervorrief.


Jetzt direkt kaufen bei:

amazon

Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.
Weitere Hörbücher mit Luise Helm

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko