Jump to Navigation
The Road of the Dead
musicload

Kevin Brooks

The Road of the Dead

JUGEND UND KINDER

Gelesen von Robert Stadlober

Informationen: gekürzte Lesung, 322 Minuten, 4 CDs, 19.95 €

Verlag: Silberfisch

Hörer-Rezension0

Redaktion

Leser

Um die Hörproben direkt anzuhören benötigen, Sie den Adobe Flash Player.
Sie können die Hörprobe hier downloaden

Rezension

Cole schlägt zu. Immer wieder. Sein Herz ist schwarz vor Hass. Und der Hörer zeigt Verständnis für diese Brutalität. Robert Stadlober gelingt es, mit Kevin Brooks preisgekrönten, poetischen Worten derart ambivalente Gefühle hervorzurufen. Man hört sich sagen: „Ja, sie haben es verdient!“ Gemeint sind die Mörder von Coles und Rubens Schwester. Die ungleichen Brüder beschwören eine Blutfehde herauf als sie beschließen, die Täter zu finden – koste es, was es wolle.
Robert Stadtlober, einer der bekanntesten deutschen Schauspieler der jüngeren Generation, klingt wider Erwarten sehr erwachsen. Erwachsener, als die 14-jährige Hauptfigur Ruben es vom Alter her ist. Doch seine souverän sonore und fast rauhe Stimme mit Brüchen zu den richtigen Momenten passt genau zum Thema. Ruben, sensibel und zurückhaltend, und sein Bruder Cole, raufsüchtig und immer mit dem Kopf durch die Wand, werden dazu gezwungen binnen kürzester Zeit erwachsen zu werden, angesichts dessen, was ihrer Schwester passiert.
Voller Emotion, aufwühlend und eindrucksvoll lässt Stadlober den Hörer das Gefühlsbad der Jugendlichen mit durchleben. Wäre die Geschichte nicht so furchtbar unglückselig und brutal, würde man sich wünschen, die beiden Jungs noch länger auf ihrem Weg begleiten zu können.  

(hank)

Kurzbeschreibung

Deutscher Jugendliteraturpreis 2009 - Jugendbuch Aus der Jurybegründung: "Brooks erzählt die Geschichte von Rubens und Coles Ausfahrt auf zwei unterschiedlichen Ebenen. Durch Rubens Augen und mit dessen Sprache formuliert Brooks für die albtraumartigen Kulisse des düsteren Dartmoor literarisch aufsehenerregende Beschreibungen von Landschaften, Menschen und Situationen in einer metaphorischen, alle Sinne beteiligende und fesselnden Sprache. Die zweite, die Handlungsebene des Romans ist Coles Domäne, in der unbeschreiblich gewalttätige Kämpfe vorherrschen. Brooks setzt wohl kalkulierte, scharfe Kontraste zwischen der bildreichen Sprache in den beschreibenden Passagen und den wortkargen und derben Dialogen und den Kampfszenen. Spätestens hier wird deutlich, was der Übersetzer Uwe-Michael Gutzschhahn zur Preiswürdigkeit des Buches beiträgt. Denn Brooks' sprachlich ausgefeiltes Konzept übersetzte er gekonnt und stimmig ins Deutsche. Bei der Schilderung der Kämpfe entfaltet Gutzschhahn eine Wucht, die ebenso erbarmungslos ist wie die dargestellt Gewalt; in den Beschreibungen schafft seine Sprache eine verhängnisvolle, düstere Spannung."


Jetzt direkt kaufen bei:

amazonitunes

Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.
Weitere Hörbücher mit Robert Stadlober

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko