Jump to Navigation
Apocalypsis
musicload

Mario Giordano

Apocalypsis

THRILLER UND KRIMIS

Gelesen von Matthias Koeberlin

Informationen: ungekürzte Lesung, 1033 Minuten, 14.99 €

Verlag: Lübbe Audio

Hörer-Rezension1

Redaktion

Leser

Um die Hörproben direkt anzuhören benötigen, Sie den Adobe Flash Player.
Sie können die Hörprobe hier downloaden

Rezension

Ein Hammerhörbuch zu einem Hammerpreis. Vergessen Sie das E-Book, die iPhone-App, das „Enhanced E-Book“, die Read-and-Listen-Version (ja, das gibt’s erstmalig zu einem Buch alles auf einen Schlag), sondern bleiben Sie beim guten alten Hörbuch – auch wenn es auf 4 MP3-CDs daherkommt. Satte 1033 Minuten lang entfesselt Matthias Koeberlin, der gerade zum dritten Mal (zu Recht für diese Lesung) für den Deutschen Hörbuchpreis nominiert war, eine atemberaubend spannende Story: Ein geheimer Orden, der sich auf eine Jahrhunderte alte Prophezeiung stützt, will den Weltuntergang herbeiführen. Nur der Journalist Peter Adam kann dies verhindern – und scheint selbst der Schlüssel zur Apokalypse zu sein.

Atemberaubend deshalb, weil die Spannung gleich zu Beginn den Hörer geradezu anspringt und sich dann durch die gesamte Aufnahme zieht. Koeberlin trifft immer grandios den richtigen Ton, die Erzählweise ist unglaublich dicht, die Inszenierung mit Geräuschen atmosphärisch gelungen. Der Thriller springt zwischen den Handlungen, bleibt aber immer leicht nachvollziehbar – dadurch kommt ordentlich Tempo hinein. Ein echter Hollywood-Blockbuster zum Hören. Bitte mehr davon!

(bw)

Kurzbeschreibung

»Auf der Via della Conciliazione regiert das Chaos. Auf den Straßen liegen Leichen und Trümmerteile. Augenzeugen berichten von einem gleißenden Lichtblitz, der die Kuppel des Petersdoms zerfetzte. Über die Hintergründe dieses verheerenden Anschlags lässt sich zur Stunde nichts sagen, auch nicht über das Schicksal der hundertsiebzehn Kardinäle, die sich zum Konklave versammelt hatten. Klar ist im Augenblick nur eines: Der Vatikan existiert nicht mehr.« »APOCALYPSIS ist bis zur letzten Minute eine Sensation. Das Werk eines Profis – teuflisch gut!« Sebastian Fitzek piranha »Giordano gelingt clever der Spagat zwischen gut recherchiertem Setting und atemloser Hochspannung!« ekz.bibliotheksservice »Sprecher Matthias Koeberlin liest den blutrünstigen Text behutsam mit sanfter Stimme, als gelte es, einem engen Freund unter dem Siegel der Verschwiegenheit ein Geheimnis anzuvertrauen.«


Jetzt direkt kaufen bei:

musicloadsofortweltenamazon

Hörerrezensionen (1)

5

Re: Apocalypsis

von Volker M. am 04.06.2012

Chronik eines angekündigten Weltuntergangs

Man soll es kaum glauben. Mario Giordano ist vor allem mit Kinderbüchern bekannt geworden ("Ein Huhn, ein Ei und viel Geschrei") und nun das: Ein rasanter Vatikan-Thriller ganz im Stil Dan Browns, mit atemlosen Verfolgungsjagden durch Europa, blutigen Gemetzeln vor altehrwürdigen Kulissen, uralten Geheimnissen und mystischen Begebenheiten. Der Kampf Gut gegen Böse ist voll entbrannt, nachdem Papst Johannes Paul III., ein tatkräftiger Deutscher mit den Pranken eines Preisboxers (die er auch entsprechend einzusetzen weiß), unvermittelt von seinem Amt zurücktritt und spurlos verschwindet. Eine Prophezeiung weissagt, dass nach ihm der letzte Papst die Menschheit in die Apokalypse führen wird. Satan wandelt daher auf Erden und bereitet die Ernte für den Letzten Tag - wäre da nicht Peter Adam, ein deutscher Journalist, Vatikanreporter, Kampfschwimmer, ehemaliger Elitesoldat, mit der Physis eines Comic-Helden, gutaussehend und mit obskurer Vergangenheit. Was für ein Kerl! Ihm zur Seite stehen Schwester Maria, die nicht nur ihr Gebetbuch studiert, sowie Pater Luigi, Chefexorzist des Papstes, gut vernetzter Strippenzieher und hochgebildeter Mystikexperte. Was für eine Truppe! Mit dieser Mannschaft kann man den Kampf gegen den Satan aufnehmen - und es wird Opfer geben. Viele Opfer. Wie gesagt: Mario Giordano ist Kinderbuchautor. Da muss man irgendwann etwas kompensieren.

Ursprünglich war "Apocalypsis" als elektronischer Fortsetzungsroman konzipiert, der allerdings so erfolgreich war, dass er nun sogar als Hörbuch produziert wurde. Obwohl Hörbuch diesem Werk eigentlich nicht gerecht wird. Matthias Köberlin liest die Story nicht nur, er spielt sie in vielen Rollen, unterstützt von authentischer Geräuschatmosphäre, die den Eindruck eines Hörspiels noch verstärkt. Eine wirklich großartige Leistung.

Die Story ist gnadenlos spannend, komplex, hervorragend recherchiert und mit viel landestypischem Kolorit versehen. Giordano kann ohne Zweifel schreiben, wenn auch seine Masche, wirklich jedes Kapitel mit einem Cliffhanger zu beenden, im Lauf der Zeit etwas ermüdet. Man muss diesen Kunstgriff aber dem Medium "Fortsetzungsroman" zuschreiben, denn natürlich sollen die Leser auch die nächste Episode wieder kaufen. Und natürlich ist aus dem gleichen Grund am Ende von Apocalypsis I noch nicht aller Tage Abend. Die ersten Episoden von Apokalypsis II sind gerade erschienen.

Ich muss gestehen, dass ich Bücher mit offenem Ende nicht sehr schätze, denn man weiß nie, ob der Autor später noch die Kurve bekommt oder ob einem Verlag irgendwann die Lust ausgeht, die Serie weiter zu produzieren, allerdings ist Apocalypsis I ein annehmbarer Zwischenschluss gelungen, der zwar noch Fragen offenlässt, aber durchaus zufriedenstellende Antworten gibt. Nichts ist schlimmer als nach 13 Stunden mit abgekauten Nägeln und einem großen Fragezeichen im Gesicht dazusitzen.

Ich werde mit der zweiten Staffel definitiv weitermachen!

Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.
Weitere Hörbücher mit Matthias Koeberlin

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko