Jump to Navigation
In Liebe Dein Karl

Ingrid Noll

In Liebe Dein Karl

ERZÄHLUNGEN UND ROMANE

Gelesen von Anna Schudt

Informationen: ungekürzte Lesung, 365 Minuten, 5 CDs, 24 €

Verlag: Diogenes

Hörer-Rezension0

Redaktion

Leser

Rezension

Ingrid Noll. Die Königin des schwarzen Humors, Meisterin der subtilen Morde, Expertin in Sachen Zynismus erzählt: „Geschichten und mehr“. Und Anna Schudt spricht sie, schnittig und variantenreich, mal im Plauderton, mal  sarkastisch, mal herzenswarm. Es beginnt im typischen Noll-Stil. Kurzgeschichten, die einem schon mal das Blut in den Adern frieren oder zumindest den Atem anhalten lassen. Die psychisch kranke Patchwork-Mutter. Der Serienmörder. Die rachsüchtige betrogene Ehefrau. Alle morden – oder versuchen es zumindest. Das ist Nolls Stärke – diese Geschichten sind in all ihrem heimeligen Horror ein Genuss. Doch Noll wagt auch Neuland mit Texten jenseits ihres Genres. Das ist nicht durchgehend gelungen. Sehr langatmig die Erzählung von den Obdachlosen in Italien. Etwas ratlos hinterlässt einen die fantastische Geschichte einer Frau, der Flügel wachsen. Zu seicht manch anderes Kapitel. Wertiger dagegen Autobiografisches:  ihre Kindheit in China. Die Mühen des Alterns. Und als emotionaler Höhepunkt ein Brief an ihre verstorbene Mutter. Immer mit souveräner Selbstverständlichkeit vorgetragen von Anna Schudt, die über manche Längen hinwegrettet.

(mms)


Jetzt direkt kaufen bei:


Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.
Weitere Hörbücher von Ingrid Noll

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko