Jump to Navigation
Barfuß nach Canossa

Arnulf Zitelmann

Barfuß nach Canossa

JUGEND UND KINDER

Gelesen von Martin Falk

Informationen: ungekürzte Lesung, 72 Minuten, 1 CDs, 12.9 €

Verlag: auditorium maximum

Altersempfehlung: ab 10 Jahre

Hörer-Rezension0

Redaktion

Leser

Um die Hörproben direkt anzuhören benötigen, Sie den Adobe Flash Player.
Sie können die Hörprobe hier downloaden

Rezension

Heinrich IV. lief 1076 nach Canossa, um die Vereinigung von Papst Gregor VII. mit den deutschen Fürsten zu verhindern. Wie kam es, dass der mächtigste Mann im Reich, sich – barfuß – auf den Weg nach Italien machte und im Büßergewand vor dem Papst auf die Knie fiel? Was geschah an diesen drei außergewöhnlichen Tagen bis zum Kniefall? Die Antworten liefert dieses Sachhörbuch für Kinder, die offiziell schon ab einem Alter von 10 Jahren zuhören können sollen. Fünftklässlern wird der Text zu kompliziert und zu dröge sein – daher würde ich den Inhalt eher Schülern empfehlen, die mindestens die 7. Klasse besuchen. Vor diesem Hintergrund ist die Vortragsweise des Sprechers, der sich dem Text unterordnen muss, solide und rundum gut. Dennoch macht das Hörbuch generationenübergreifend Lust auf eines der zentralen Ereignisse der deutschen Geschichte.

(bw)

Kurzbeschreibung

Warum der König auf die Knie ging: Im Jahr 1077 macht sich Heinrich IV. auf den beschwerlichen Weg von Speyer nach Italien. Er gebietet über die deutschen Lande bis zur Elbe, zu seiner Herrschaft gehören die heutigen Niederlande, Belgien, Luxemburg, das ganze östliche Frankreich bis an die Maas, das Herzogtum Lothringen ist ihm untertan. Dennoch überquert er die Alpen bei bitterer Kälte und steht schließlich barfuß und im Büßergewand vor dem Papst. Er fällt auf die Knie und bittet um Vergebung. Wie kam es dazu? Was geschah in Canossa, und wie konnte das Verhältnis zwischen dem König und dem Papst sich so dramatisch verschlechtern? All dies erzählt Arnulf Zitelmann in seinem Hörbuch – als eine Geschichte, die nicht nur als Ereignis für sich genommen ungeheuer spannend ist, sondern in ihren Auswirkungen bis in die heutige Zeit nachwirkt. Denn Entscheidendes hat sich verändert damals, an jenen eiskalten Tagen im italienischen Winter, an der Art, wie über das Verhältnis von weltlicher und geistlicher Macht nachgedacht wurde.


Jetzt direkt kaufen bei:


Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko