Jump to Navigation
Grimpel

Clement Freud Freud

Grimpel

JUGEND UND KINDER

Gelesen von Armin Rohde

Informationen: ungekürzte Lesung, 160 Minuten, 2 CDs, 18.95 €

Verlag: Patmos

Hörer-Rezension0

Redaktion

Leser

Um die Hörproben direkt anzuhören benötigen, Sie den Adobe Flash Player.
Sie können die Hörprobe hier downloaden

Rezension

 

Dies ist die Geschichte von einem Jungen, namens Grimpel, der ungefähr zehn Jahre alt ist. Besser gesagt sind dies mehrere Geschichten aus dem Leben des merkwürdigen Jungen. Auf CD1 verreisen seine Eltern nach Peru und Grimpel muss zusehen, wie er sich fünf Tage zu Hause alleine durchschlägt: mit dem linken Fuß im Hof Elfmeter schießen, Gedichte schreiben, Schokoladen-Sauce essen und die Menschen besuchen, die auf einer Liste stehen, die seine Eltern ihm hinterlegt haben. Da Grimpel ein ziemlich plietscher Junge ist, macht er nicht nur das beste aus seiner Lage, sondern eben das „superhöchstbeste“. Ebenso wie im zweiten Teil der Geschichte, in dem er beispielsweise einen Toast-Versorgungsdienst ins Leben ruft, versucht, seine sehr vergesslichen Eltern daran zu erinnern, dass Weihnachten vor der Tür steht oder den Tag mit Konrad Sebastian Schelmhorn verbringt, der ein außergewöhnlich geschickter Kartenspieler ist.

Der ausgebildete Clown und Schauspieler Armin Rhode liest ruhig und gelassen und behält die Fäden in der Hand, während „sein“ Protagonist doch ein leichtes, kindliches Chaos verbreitet. Fast väterlich wirkt da seine Erzählerstimme, liebevoll und beruhigend. Perfekt als Gutenachtgeschichte von „Papa Armin“. Einziger Wermutstropfen: Rhode hätte den kindlichen Stimmen noch etwas mehr  Schalk verleihen können.

(hank)

Kurzbeschreibung

Die Kinderbuchklassiker Grimpel und Grimpel superhöchstbestens. Grimpel ist ungefähr zehn Jahre alt. Er weiß es nicht genau, denn er hat merkwürdige Eltern, die sich sehr ungenau ausdrücken. Manchmal sind seine Eltern auf Reisen am anderen Ende der Welt, in Peru zum Beispiel. Dann sorgt Grimpel allein für sich – und für ziemliches Chaos – vergisst aber nie, sich die Zähne zu putzen und pünktlich ins Bett zu gehen. Aber wenn seine Mutter behauptet, Weihnachten fiele aus, wird er ganz schön auf die Probe gestellt. Grimpels Wesen verbindet Anarchie und Witz, er ist ein würdiger Nachbar von Pippi Langstrumpf.
Werbung


Jetzt direkt kaufen bei:

amazon

Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko