Jump to Navigation
Betty und ihre Schwestern

Lousia May Alcott

Betty und ihre Schwestern

KLASSIKER

Gelesen von Marie Bierstedt

Informationen: gekürzte Lesung, 263 Minuten, 4 CDs, 19.95 €

Verlag: Lübbe Audio

Altersempfehlung: ab 10 Jahre

Hörer-Rezension0

Redaktion

Leser

Um die Hörproben direkt anzuhören benötigen, Sie den Adobe Flash Player.
Sie können die Hörprobe hier downloaden

Rezension

„Little Women“ (Originaltitel) ist auch die Geschichte der Autorin und ihrer Familie. Die Figur der Jo, die ihre schriftstellerische Begabung und Individualität auslebt, bezieht sich auf Alcott selbst. Angesichts ihrer Armut gelobte die 15-jährige Louisa May Alcott: „reich, berühmt und glücklich sein, bevor ich sterbe“. Es ist ihr geglückt. „Little Women“, das sie 1868 mit 35 Jahren schrieb, gehört zu den bekanntesten US-Jugendbüchern und wurde 1994 mit Wynona Ryder verfilmt.

Einfühlsam und lebendig – mit der Sprache des 19. Jahrhunderts – erzählt Alcott die Freuden und Sorgen der Familie March, vor allem das Erwachsenwerden der vier Töchter, zur Zeit des amerikanischen Bürgerkriegs (1861-65). Es geht um Liebe, Freundschaften, kleine und große Dramen, Krankheiten und Missverständnisse. Aber auch um die Übernahme von Verantwortung. Besonders, als die Mutter zu ihrem im Krieg verletzten Mann reist und die vier Mädchen alleine klar kommen müssen.

Wer Marie Bierstedt aus den „Anne“-Hörspielen (Titania) kennt, wird Dauer-Déjàvus erleben. Doch ihre junge Stimme passt nun mal perfekt zu diesen Produktionen – wobei die Synchronsprecherin von Kirsten Dunst und Natalie Portman hier zwischen Erzählerin und den einzelnen Figuren gekonnt variiert und die Lebendigkeit der Vorlage aufnimmt.

(bär)

Kurzbeschreibung

Spannend und einfühlsam erzählt Louisa May Alcott das Leben der Familie March in der Zeit des amerikanischen Bürgerkriegs. Der Alltag der vier Schwestern ist turbulent. Missverständnisse, Rivalitäten und Empfindlichkeiten sorgen für Aufregung. Jo ist außer sich, als Amelie ihr selbst geschriebenes Buch aus Wut verbrennt. Betty fällt auf einen Streich des Nachbarsjungen herein. Amelie muss ihre kandierten Zitronen aus dem Fenster des Klassenzimmers werfen, und Margret wird schwer krank, als die Mutter fort ist. Doch letztlich wird das Familienleben durch Vertrauen, Zuneigung und den Wunsch nach Versöhnung geprägt. Und alle erwarten sehnlichst die Rückkehr des Vaters aus dem Krieg.
Werbung


Jetzt direkt kaufen bei:

amazon

Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.
Weitere Hörbücher mit Marie Bierstedt

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko