Jump to Navigation
Tiere essen

Jonathan Safran Foer

Tiere essen

SACHHÖRBÜCHER

Gelesen von Ralph Caspers

Informationen: gekürzte Lesung, 288 Minuten, 4 CDs, 19.99 €

Verlag: Random House Audio

Hörer-Rezension0

Redaktion

Leser

Um die Hörproben direkt anzuhören benötigen, Sie den Adobe Flash Player.
Sie können die Hörprobe hier downloaden

Rezension

Ich esse sehr gerne Fleisch. Dieses Hörbuch hat zwar mich nicht zum Vegetarier konvertiert - das will Jonathan Safran Foer auch gar nicht -, aber nachhaltig aufgerüttelt. Es ist ja nicht so, als hätte ich keine Vorstellung davon gehabt, woher das Fleisch kommt. Obwohl der Autor seine Recherchen in den USA getätigt hat, sagt er im Booklet, dass auch bei uns 98 Prozent aller für den Verzehr bestimmten Hühner und Schweine aus Massentierhaltung stammten. Foers Quintessenz: Es ist unmöglich, den Bedarf an Hühner- oder Schweinefleisch mit artgerechter Tierhaltung zu decken. Das Ausmaß der Tierquälerei, das der Amerikaner nach sorgfältigen und teilweise unorthodoxen Recherchen (er ist u.a. nachts in Tierfarmen eingebrochen) vor Augen hält, schockiert und berührt. Foer berichtet, dass die Fleisch- und Ernährungsindustrie mehr Macht habe als die Gesundheitsindustrie ("weil wir Produkte aus Massentierhaltung kaufen"), und erklärt die Folgen für unsere Gesundheit, da die Tiere mit Antibiotika vollgepumpt würden. All das ohne erhobenen Zeigefinger, ohne den Vegetarismus zum Dogma zu erheben.

Ralph Caspers liest so, als habe er das Buch geschrieben, und verschmilzt schnell mit dem Inhalt des Hörbuchs. Eine souveräne und dem Tenor des Autors angepasste Lesung des TV-Moderators.

(bär)

Kurzbeschreibung

"Ich liebe Würste auch. Ich esse sie nur nicht." Jonathan Safran Foer - Wie viele junge Menschen schwankte Bestsellerautor Jonathan Safran Foer lange zwischen Fleischgenuss und Vegetarismus hin und her. Als er Vater wurde und er und seine Frau überlegten, wie sie ihr Kind ernähren würden, bekamen seine Fragen eine neue Dringlichkeit: Warum essen wir Tiere? Würden wir sie auch essen, wenn wir wüssten, wo sie herkommen? "Tiere essen" ist ein leidenschaftliches Hörbuch über die Frage, was wir essen und warum. Der hoch gelobte amerikanische Romancier und Bestsellerautor Jonathan Safran Foer hat ein aufrüttelndes Buch über Fleischkonsum und dessen Folgen geschrieben, das weltweit Furore macht und bei uns mit Spannung erwartet wird. Foer stürzt sich mit Leib und Seele in sein Thema. Er recherchiert auf eigene Faust, bricht nachts in Tierfarmen ein, konsultiert einschlägige Studien und spricht mit zahlreichen Akteuren und Experten. Vor allem aber geht er der Frage auf den Grund, was Essen für den Menschen bedeutet. Auch Foer kennt die trostspendende Kraft einer fleischhaltigen Lieblingsmahlzeit, die seit Generationen in einer Familie gekocht wird. In einer brillanten Synthese aus Philosophie, Literatur, Wissenschaft und eigenen Under cover-Reportagen bricht Foer in »Tiere essen« eine Lanze für eine bewusste Wahl. Er hinterfragt die Geschichten, die wir uns selbst erzählen, um unser Essverhalten zu rechtfertigen, und die dazu beitragen, dass wir der Wirklichkeit der Massentierhaltung und deren Konsequenzen nicht ins Auge sehen. "Tiere essen" besticht durch eine elegante Sprache, überraschende Denkfiguren und viel Humor. Foer zeigt ein großes Herz für menschliche Schwächen, lässt sich aber in seinem leidenschaftlichen Plädoyer für die Möglichkeiten ethischen Handelns nicht bremsen. Eine unverzichtbare Lektüre für jeden Menschen, der über sich und die Welt – und seinen Platz in ihr – nachdenkt.


Jetzt direkt kaufen bei:

amazon

Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko