Jump to Navigation
Doppelte Spur

Ilija Trojanow

Doppelte Spur

ERZÄHLUNGEN UND ROMANE

Gelesen von Thomas Sarbacher

Informationen: ungekürzte Lesung, 540 Minuten, 1 CDs, 24.95 €

Verlag: Argon Verlag

Hörer-Rezension0

Redaktion

Leser

Rezension

Das Buch beginnt wie ein Spionage-Roman: zwei Männer in einem abhörsicheren Raum. Ihre Lektüre: geheime Papiere, die anonym per Mail eingegangen sind. Zwei der drei mächtigsten Präsidenten der Welt werden entblößt, wenn auch mit Decknamen, die nichts verdecken. Für die russischen Geldwäscher ist Trump „unser Waschsalon in den USA“. Andere werden erneut enttarnt: So war Bill Clinton nicht der einzige Prominente, der oft auf Epsteins Pädophilen-Insel geflogen ist. – Was Ilija Trojanow zutage fördert oder nur wieder ins Blickfeld rückt, ist deprimierend: lächelnde Machtpolitiker und Kriegstreiber, für die Korruption und Missbrauch jedweder Art alltäglich ist, und die die Sintflut nicht fürchten, weil sie sie knapp verpassen werden. Viele furchtbare Figuren, die unangefochten Schattenreiche regieren, und die ihren manchmal gewählten Marionetten in den Regierungen immer weniger Spielraum geben. Ein Tatsachenbuch, eingehüllt in ein fadenscheiniges Roman-Mäntelchen. Aber das ist ein geradezu lächerlicher Einwand. – Thomas Sarbacher ist als Schauspieler arriviert, inzwischen auch ein beachtlicher Hörbuchsprecher, bei diesem Text ein überzeugender und fesselnder Vorleser.

(fb)
Werbung


Jetzt direkt kaufen bei:


Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko