Jump to Navigation

Mit den Ohren verreisen

Vermissen Sie es, zu verreisen? Mit den Hörbüchern von geophon ist das sogar in Zeiten des Lockdowns möglich, ganz bequem vom Sofa aus. Diese laden zum Beispiel zu einem: 

Spaziergang durch Barcelona:

Der Klang der traditionellen Sardanas, die bunten Stadtteilfeste, das Schnattern der Gänse in der Kathedrale, das Klappern der Kastagnetten... Reinhard Kober entführt den Hörer mit dem geophon Reise-Hörbuch über Barcelona mit Musik, Klängen und Interview in die Ferne. Er lädt den Hörer ein der spürbaren Lebensfreude und Vitalität, die Barcelona so einmalig machen, teil zu haben.
Wie auch in den anderen Produktionen von geophon steht die Begegnung mit Einheimischen im Mittelpunkt der akustischen Reise. Der Schauspieler Ferran erzählt vom kühlen Charme der Designerbars und von den einfachen Tapas an der Theke und Gisella berichtet von der Gründung Kataloniens und plaudert darüber, warum das Viertel Gracia vor allem am Abend einen Bummel lohnt. Wir besuchen die ewige Großbaustelle der Sagrada Familia, erkunden den Hafen und das Nachtleben in Barceloneta. Verweilen Sie in den Klängen der paradiesischen Oasen des Parc Guell und des Montjuic oder tauchen Sie ein in das vitale Treiben auf den Ramblas und dem Placa Reial. Zwischen den stimmungsvollen Gassen der Altstadt und den modernistischen Bauten von Eixample ist Barcelona die aufregendste Stadt Nordspaniens.
Auf der Recherchereise wurden Reinhard Kober von Hugo Romera begleitet. Der spanische Journalist lebt seit Jahren in Barcelona und hat viele Interviews geführt, die neue Einsichten in den Alltag des Lebens in Barcelona vermitteln. Darüber hinaus gibt es wieder viele persönliche Tipps von Einheimischen für Restaurants und Ausflüge, Veranstaltungen, Clubs und Sehenswürdigkeiten.

Weitere Möglichkeiten, die Welt mit den Ohren zu entdecken, bieten diese Hörbücher:

 

Spaziergang durch Lissabon

Lissabon gilt noch immer als große Unbekannte. Dabei ist die portugiesische Hauptstadt unbedingt eine Reise wert: Römer, Mauren, afrikanische Sklaven und Einwanderer – sie alle hinterließen hier ihre Spuren und machten die „weiße Stadt“ am Tejo zu einer multikulturellen Metropole, die – und das ist das Besondere – vielerorts den Flair einer verschlafenen Kleinstadt bewahrt hat.
Der Journalist Sascha Lübbe hatte das Vergnügen, fast zwei Jahre in Lissabon leben zu dürfen. Dabei hat er den besonderen Charme der Stadt mit dem Mikrofon eingefangen – vom Quietschen der antiquiert anmutenden Straßenbahnen bis zur dörflichen Idylle in der Altstadt. Sein Hörbuch führt zu den geschichtsträchtigsten Plätzen, aber auch zu den unbekannten Ecken der Stadt. Jedes Kapitel ist einem Ort gewidmet, der exemplarisch für die Stadtgeschichte ist: Der Hörer durchstreift die Gassen der Alfama und erfährt Wissenswertes über die Herrschaft der Mauren, er steht auf dem belebten Rossio-Platz und lernt etwas über die ursprüngliche Herkunft der Menschen um ihn herum, er stürzt sich ins Nachtleben des Bairro Alto und erfährt, wie das einst verrufene Viertel zum Szenetreff der Lissabonner Jugend wurde.
Das Besondere: Es sind vor allem die Einheimischen, die von ihrer Stadt erzählen. Die Direktorin des berühmten Mosteiro-Klosters erklärt das Außergewöhnliche der Manuelinik, eine Architektin erläutert die Besonderheiten des Wiederaufbaus der Stadt nach dem Beben von 1755, ein Zeitzeuge erinnert sich an die Nelkenrevolution. Und nicht zuletzt: Der Fadosänger Camané, einer der berühmtesten Interpreten dieses urportugiesischen Musikgenres, erklärt das Wesen der „Saudade“, jener melancholischen Grundstimmung, die typisch ist für dieses Land und seine Bewohner. Journalisten, Barbesitzer und Kunstdozenten – auch sie geben ihren ganz persönlichen Blick auf die Stadt wieder. Insider-Tipps für Bars, Restaurants und Diskotheken runden das Hörerlebnis ab.
Auf dem Stadtplan im 28seitigen Booklet sind die Tracks markiert, so dass man den Weg der akustischen Reise mitverfolgen kann. Im Booklet finden sich auch praktische Tipps und Adressen für eigene Erkundungen in Lissabon.

Spaziergang durch New York

Die Stadt, die niemals schläft! Sofort hat man sie im Ohr: die Betriebsamkeit in der Wall Street, die Sirenen der Ambulances, den Strand von Long Island und das Rattern der Subway. Klänge, Musik, Bericht und viele Interviews mit New Yorkern schaffen ein lebendiges Stadtporträt auf CD. Die New York CD klingt so stimmungsvoll und authentisch als wäre man selbst da. Interviewt werden Experten und Einwohner der Stadt, die Tipps geben und aus Ihrem Alltag erzählen:
Der Theatermacher John schwärmt von dem geschichtsträchtigen Greenwich Village, der russische Taxifahrer Alexander erinnert sich lächelnd an seine erste Schicht, und Pernell Thomas beschreibt begeistert das quirlige Leben in der Bronx. Die Stimmen der Stadt und der Sound wecken das Fernweh und machen neugierig auf eine Reise. Die Reise mit den Ohren wird zum Kino im Kopf. Die CDs sind ideal, um sich auf einen Urlaub einzustimmen oder zur sehnsüchtigen Erinnerung an den letzten Urlaub.

 

 

 

 

Werbung

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko