Jump to Navigation

Sachbücher | Von Sven Stillich

Was von uns übrig bleibt

Der Hamburger Journalist und Autor Sven Stillich hat ein Buch über die Vergänglichkeit geschrieben. Bewusst kein "Trübsinniges", wie er im Vorwort schreibt, sondern eines, "auf dem die eigenen Fragen keimen können". Das ist ihm gelungen. Das, worüber er schreibt, … Mehr…


Sachbücher | Von Meg Jay

Die Macht der Kindheit

Seit 20 Jahren hört Meg Jay nun schon ihren Patienten zu. Sie ist Professorin für Klinische Psychologie in den USA und ihre Erfahrung lehrt sie eines: Sehr viele Menschen haben ähnliche Probleme und fühlen sich dennoch damit allein. Ihr Wissen hat sie nun in einer … Mehr…


Sachbücher | Von Richard Sennett

Die offene Stadt

Was erwarten wir von der Stadt, in der wir leben? Gute Infrastruktur, viel Grün und qualitativen wie erschwinglichen Wohnraum? Richard Sennett zeigt, dass es um weitaus mehr geht: "Sollte Stadtplanung die bestehende Gesellschaft repräsentieren oder sie zu ändern … Mehr…


Sachbücher | Von Erich Follath

Siddhartas letztes Geheimnis

"Entertain & educate", so beschrieb mir der amerikanische Autor Noah Gordon sein Motto, unter dem er unter anderem seinen Bestseller "Der Medicus" schrieb. Der deutsche Reporter Erich Follath ist Meister dieser angelsächsischen Tradition. Er schreibt Sachbücher, … Mehr…


Sachbücher | Von Juan Pablo Villalobos

Ich hatte einen Traum

Vor dem Hintergrund der aktuellen Flüchtlingskarawane aus Honduras Richtung US-Grenze liest sich dieses Buch wie ein Vorbote. Der Mexikaner Juan Pablo Villalobos gibt den jugendlichen Grenzgängern in Amerika eine Stimme. Er führte mit zehn minderjährigen … Mehr…


Sachbücher | Von Edward Dbicki

Totenvogel

"Von Zigeunern kein Wort", schreibt ?Dbicki, als es zu Kriegszeiten darum geht, zu erfahren, wer überlebt hat und wer nicht. Als Angehöriger der Polska Roma beschreibt er nun in seinen Erinnerungen, wie es den Seinen vor und während des Zweiten Weltkriegs ergangen … Mehr…


Sachbücher | Von Elli H. Radinger

Die Weisheit alter Hunde

Der Titel des ältesten Hundes geht an die 30-jährige Maggie aus Australien. Von der alten Hunde-Dame kann der Mensch viel lernen. Das glaubt Elli Radinger - und überzeugt ihren Leser. "Die Gesichter alter Hunde sind unverwechselbar: Beulen, Warzen, abgebrochene … Mehr…


Sachbücher | Von Connie Palmen

Die Sünde der Frau

"Ich bin immer interessiert an Frauen, die sich selbst zerstören", sagte Connie Palmen zu ihrem letzten Buch, der Romanbiografie über das tragische Dichter-Paar Ted Hughes und Sylvia Plath. Nun wendet sich Palmen in vier Kurzessays wieder direkt den … Mehr…


Sachbücher | Von Gay Talese

High Notes

Es sei ein sinnbetäubendes Hilfsmittel, schreibt die Reporterlegende Gay Talese, und meint das Tonbandgerät. Nie hat er eines benötigt; er schreibt aus dem Gedächtnis. Der Amerikaner Gay Talese ist berühmt geworden durch seine aufwendig recherchierten Reportagen - … Mehr…


Sachbücher | Von Paolo Rumiz

Die Seele des Flusses

Von Abschnitt zu Abschnitt nimmt sie ein besonderes Timbre an:  die Stimme des Po. Paolo Rumiz macht sie auf berückende Art vernehmbar. Der mehrfach ausgezeichnete (Reise-)Schriftsteller hat Italiens größten Fluss erkundet, von den Stromschnellen im Piemont bis zur … Mehr…


Sachbücher | Von Bruno Preisendörfer

Die Verwandlung der Dinge

Das Grundproblem vieler historischer Bücher besteht darin, dass ihre Autoren zwar unglaublich viel wissen, dieses Wissen jedoch kaum in sprachlich ansprechender Form zu vermitteln verstehen. Dieses Problem hat Bruno Preisendörfer nicht. Seine letzten beiden Bücher, … Mehr…


Sachbücher | Von Erich Kästner

Das Blaue Buch

Erich Kästners Entscheidung, Deutschland während der Nazi-Diktatur nicht zu verlassen, bleibt bis heute schwer verständlich. 1933 wurde er Zeuge der öffentlichen Verbrennung seiner Bücher. Und blieb auch trotz des späteren Berufsverbots in Berlin. Dort hielt er … Mehr…


Sachbücher | Von Kathrin Hartmann

Die grüne Lüge

Es ist wahr, wir lassen uns nur allzu leicht blenden: Kleider aus Ozeanplastik! Hurra! Endlich unternimmt die Modeindustrie etwas und ich als Konsument tu auch was Gutes. Mitnichten! Modemarken entdecken ihr ökologisches Gewissen? Die Vermüllung der Meere kann man … Mehr…


Sachbücher | Von Liv Strömquist

Der Ursprung der Liebe

Es gibt einige wenige Bücher, von denen ich aufrichtig glaube, dass unsere Gesellschaft eine bessere wäre, wenn alle sie gelesen und verstanden hätten. Zwei von ihnen hat Liv Strömquist geschrieben. Die Comiczeichnerin, Radiomoderatorin und Soziologin versteht es, … Mehr…


Sachbücher | Von Jhumpa Lahiri

Mit anderen Worten

Zweisprachig aufgewachsen, habe sie sich, bekennt Jhumpa Lahiri in diesem Buch, weder in ihrer Muttersprache, dem Bengalischen, noch in ihrer "Stiefmuttersprache", dem Englischen, je wirklich vollständig zu Hause gefühlt. Eine erstaunliche Aussage einer Autorin, … Mehr…


Sachbücher | Von Karin Wieland

Das Geschlecht der Seele

Wo sonst wäre das Experimentierfeld für neue gesellschaftliche Entwicklungen, wenn nicht in der Kunst? So ist es nur folgerichtig, wenn Karin Wieland in diesem Buch den Blick auf die Weiblichkeit und ihre Repräsentationsformen anhand zweier Beispiele aus der … Mehr…


Sachbücher | Von Sandra Konrad

Das beherrschte Geschlecht

Die Geschichte der weiblichen Sexualität ist vor allem eins: eine Geschichte der Scham und der Angst. Sandra Konrad leuchtet jede noch so dunkle Ecke des Komplexes aus und kommt am Ende damit dem Anspruch eines neuen Standardwerkes sehr nah. Vor allem zeigt sie, … Mehr…


Sachbücher | Von Amitav Ghosh

Die große Verblendung - Der Klimawandel als das Undenkbare

Der Klimawandel ist eines der Themen, die uns bewegen und dem wir uns stellen müssen. Und doch scheinen sich Romanautoren um genau eben jenes Thema zu winden. Wenn es zur Sprache kommt, dann in der Science-Fiction. "Es scheint, als werde das Thema Klimawandel von … Mehr…


Sachbücher | Von Helmut Böttiger

Wir sagen uns Dunkles - Die Liebesgeschichte zwischen I. Bachmann und P. Celan

Dass Paul Celan und Ingeborg Bachmann ein Liebespaar waren, blieb lange ihr Geheimnis. Als vor rund zehn Jahren ein Briefwechsel der  Lyriker erschien, wurde deutlich: Sie waren einander auf dämonische Art verfallen, konnten ihre Liebe jedoch nie wirklich leben. … Mehr…


Sachbücher | Von Antonio Damasio

Im Anfang war das Gefühl - Der biologische Ursprung menschlicher Kultur

Wir haben mehr mit Einzellern gemein, als uns bewusst ist. Dieser unerwartete Gedanke stellt sich beim Lesen des neuen Buches von Antonio Damasio ein. Der renommierte Neurowissenschaftler, dessen Schwerpunkte auf Emotion und Bewusstsein liegen, greift gleich zwei … Mehr…