Jump to Navigation

Robert Crumb

Amerika

BILDER UND WELTEN

Informationen: , 29 €

Verlag: Reprodukt

Leser-Rezension0

Redaktion

Leser

Rezension

In diesem Band versammelt Reprodukt ausgewählte Arbeiten der Underground-Legende Robert Crumb aus den Jahren 1969 bis 1991 - 16 Kommentare zur politischen Situation der Vereinigten Staaten. Die meisten von ihnen, so "Jumpin' Jack Flash" (1971) und "Müll" (1982), sind gewaltig und differenziert wie ein Wutschrei. "Ein paar Worte über unser modernes Amerika" (1975) ist amüsante Rollenprosa, "Tiefsinnige Comics" (1969) feiner Unsinn. Die Rezeption von Literatur kann sich innerhalb weniger Jahrzehnte radikal verändern. Das wird besonders an zwei Comics deutlich: "Wenn die Nigger an die Macht kommen" und "Wenn die verdammten Juden an die Macht kommen". 1993 waren diese beiden noch als ins Unermessliche skalierte Parodien xenophober Hirngespinste des amerikanischen Establishments erkennbar. In einer Gegenwart, in der eine neue Generation rechtsradikaler Internetnutzer rassistische Konzepte gezielt so verwendet, dass man sie als Ironie verstehen kann, um sie zu normalisieren, und das mit Erfolg, sind sie das nicht mehr. Crumbs Antwort auf die Frage nach der Verantwortung des Künstlers klingt, als wäre er noch immer eine Randgestalt, ein aggressiver, sexbesessener Jugendlicher mit einem Zeichenstift, und nicht längst ein Comic-Gott. "Ich bin nur ein verrückter Künstler", erklärte er unlängst im Guardian. "Ich kann für das, was ich zeichne, nicht verantwortlich gemacht werden. Ich glaube nicht, dass ich einen schlechten Einfluss auf die Leute hatte. Ich glaube nicht, dass das so funktioniert." Er macht es sich leicht.

(ed)

Kurzbeschreibung

Robert Crumb, Altmeister des US-Underground-Comix, ist zurück! Diesmal mit einer bitterbösen Abrechnung mit dem amerikanischen Traum, die – obwohl zwischen 1965 und 1996 entstanden – aktueller nicht sein könnte. Selbstironisch und mit kritischer Wucht seziert er in „Amerika“ die rassistischen und reaktionären Reflexe einer kranken Gesellschaft, deren Alltag gezeichnet ist von einem pervertierten Konsumwahn und dem unstillbaren Willen zur Macht. Vom Leiden des kleinen Mannes im Korsett der Nine-to-Five-Jobhölle über schwadronierende Vorstadtfaschisten bis hin zum zweifelhaften Einfluss profitgieriger Immobilienmagnate am Beispiel Donald Trumps – pointiert zeigt Robert Crumb die Abgründe der westlichen Moderne und geizt nicht mit bissigen Zuspitzungen und provokanten Stereotypen.


Jetzt direkt kaufen bei:


Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko