Jump to Navigation

Moritz Stetter

Das Urteil

BILDER UND WELTEN

Informationen: , 19.95 €

Verlag: Knesebeck

Leser-Rezension0

Redaktion

Leser

Rezension

Das fünfte und jüngste Buch der Kafka-Reihe aus dem Hause Knesebeck ist eine rätselhafte Novelle: Georg, ein junger Industrieller, der erfolgreich die vom Vater geerbte Fabrik leitet und sich gerade verlobt hat, schreibt an einem sonnigen Sonntagvormittag einen Brief an einen Freund in St. Petersburg. Aus Rücksicht auf den vermeintlich Glücklosen verschweigt er seine Erfolge. Er hat daraufhin einen Disput mit seinem alten Vater, der ihm vorwirft, das Geschäft an sich gerissen und eine "widerliche Gans" zur Freundin genommen zu haben. Dann verurteilt er den Sohn zu Tode. Georg rennt aus dem Haus und stürzt sich von einer Brücke. Moritz Stetters Farbsymbolik und seine Bildmetaphern sind einfach und mächtig. Gelb ist der Erfolg, der Blick aus dem Fenster, die Fabrik. Grün ist alles Schwierige, das Dickicht, der verfilzte Bart des Freundes in Russland, der Versuch, dem Vater klarzumachen, dass er Macht abgeben muss. Rot ist die Aggression des alten Mannes. Wer "Das Urteil" kauft, sollte ernsthaft darüber nachdenken, sich die ganze Reihe zuzulegen: Corbeyrans und Hornes seltsam schöne "Verwandlung", Mairowitz' und Montpelliers dunklen und wahrhaft kafkaesken "Process", Ricards und Maëls scharf ausgeleuchtetes "In der Strafkolonie", "Das Schloss" in der typischen Handschrift von Jaromír 99. Jede einzelne der Umsetzungen ist nicht nur ästhetisch aufregend, sondern fügt dem Original etwas Bedeutendes hinzu.

Kurzbeschreibung

Kafkas Das Urteil erzählt von einem Streit zwischen Vater und Sohn, ausgelöst durch einen Brief an einen Freund des Sohnes. Die schlimmen Vorwürfe des Vaters enden schließlich in der endgültigen Verstoßung und dem tragischen Selbstmord des Sohns. Dieser oft interpretierten Erzählung gibt Moritz Stetter mit seinen Zeichnungen eine neue Ebene. Der expressive Stil fängt die fast surreale Szenerie und den katastrophalen Verlauf des Streits in dunklen Farben und beklemmenden Bildern ein. Mit einem Nachwort des Kafka-Experten Reiner Stach.


Jetzt direkt kaufen bei:

amazon

Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko