Jump to Navigation

Julian Voloj, Claudia Ahlering

Ghetto Brother

BILDER UND WELTEN

Informationen: , 19.95 €

Verlag: avant-verlag

Leser-Rezension0

Redaktion

Leser

Rezension

Dies ist die Biografie von Benjamin Melendez, genannt Yellow Benjy. Als Teenager war er der Anführer der Ghetto Brothers, einer von vielen Gangs, die in den Siebzigern die Bronx unsicher machten. Es ist die Geschichte dieser Gangs, ihrer Politik, ihrer Musik und ihrer Kämpfe, vor allem aber die eines Waffenstillstands. Nachdem sein Mann Black Benjy im Streit mit den Black Spades erschossen wurde, organisierte Melendez eine Friedenskonferenz, in der die Gangs beschlossen, zusammenzuarbeiten. Julian Voloj hat sich lange mit Yellow Benjy unterhalten und lässt ihn selbst erzählen. Er beleuchtet auch die Hintergründe von Melendez' Familie, Nachfahren von Kryptojuden, die der spanischen Inquisition entkommen waren. Nach seinem Ausstieg hat Yellow Benjy im Intervale Jewish Center, der letzten Synagoge der Bronx, eine neue Heimat gefunden. Claudia Ahlering fasst Melendez' Leben in raue Bilder. Gleichzeitig ist insbesondere die Präzision, mit der sie die Emotionen der Figuren darstellt, absolut beeindruckend. Sie zieht einen hinein in die leer stehenden Wohnblocks, die Clubhäuser der Gangs.

Kurzbeschreibung

Anfang der 70er Jahre ist das Leben in der Bronx geprägt von heruntergekommenen Mietshäusern, Drogen und Kriminalität. Um zu überleben, schließen sich viele junge Bewohner Gangs an. Die größte Gang mit annähernd 2000 Mitgliedern sind die Ghetto Brothers, angeführt von Benjamin Melendez, einem Sohn jüdischer Einwanderer aus Puerto Rico. Melendez wurde 1971 in das Licht der Öffentlichkeit gerückt, als er ein vielbeachtetes Friedensabkommen zwischen den New Yorker Jugendgangs initiierte. Statt durch Bandenkriege machte die Bronx nun durch Musik, DJs und die Graffiti-Szene von sich reden. In dieser Aufbruchsstimmung begab sich Benjamin Melendez auf eine andere Reise: der Suche nach seinen jüdischen Wurzeln. Ghetto Brother erzählt die wahre Geschichte von Benjamin Melendez, einem vergessenen Akteur der urbanen Stadtgeschichte New Yorks. Autor und Fotograf Julian Voloj und Zeichnerin Claudia Ahlering haben eine Graphic Novel geschaffen, die Street-Culture lebendig werden lässt und den Leser in jüdische Lebenswelten in New York eintauchen lässt.


Jetzt direkt kaufen bei:

amazon

Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko