Jump to Navigation

Ellen Forney

Meine Tassen im Schrank

BILDER UND WELTEN

Informationen: , 19.99 €

Verlag: Egmont INK

Leser-Rezension0

Redaktion

Leser

Rezension

(1) erhöhtes Selbstwertgefühl oder Größenwahn, (2) reduziertes Schlafbedürfnis, (3) gesprächiger als üblich oder Zwang zum Reden, (4) Ideenflucht oder subjektives Gedankenrasen, (5) Ablenkbarkeit, (6) Zunahme zielgerichteter Aktivitäten (sozial, beruflich oder sexuell) oder psychomotorische Unruhe. Das sind die Symptome einer manischen Phase. "Meine großartige, einzigartige Persönlichkeit", stellt Ellen Forney fest, "wurde in diesem toten Stapel Papier fein säuberlich beschrieben." Die Zeichnerin ist bipolar. Die Diagnose ist ernüchternd, stellt sie aber auch in eine Reihe mit Vincent van Gogh, Jimi Hendrix, Michelangelo, Virginia Woolf… "Ich war offiziell eine verrückte Künstlerin." Allerdings fühlt sich das nur in den manischen Phasen glamourös an. Die depressiven Phasen versetzen Forney in einen Zustand, in dem der Weg von der Couch zum Bett eine Herausforderung ist. Große, namenlose Trauer, das Gefühl, hässlich und wertlos zu sein. Ihr Buch ist eine autobiografische Erzählung und ein Sachbuch über den Zusammenhang zwischen bipolarer Störung und Kreativität. Es spendet Betroffenen und ihren Freunden Trost, Rat und Inspiration. Und erzählt eine wirklich gute Geschichte. Ihr Stil ist ungeheuer schwungvoll, sie erzählt in Aphorismen ("Ich fand Fremde spannend, wie Geschenke zum Auspacken.") und streut mühelos Erklärungen zu allen lebenspraktischen Aspekten der bipolaren Störung ein. Das Ziel: Balance.

Kurzbeschreibung

Ellen Forney ist eine junge, lebenslustige Künstlerin. Sie treibt viel Sport, sprüht vor Kreativität, schläft wenig und arbeitet wie eine Verrückte. Meistens. Manchmal ist sie so schwermütig, dass sie es kaum aus dem Bett schafft. Als ihre Therapeutin ihr eröffnet, dass bei ihr eine bipolare Störung vorliegt, beginnt für sie eine Reise in ihre eigene Psyche, zum Kern ihres Selbst. Manisch-depressiv? Was bedeutet das eigentlich? Ellen steht plötzlich der grundlegenden Frage gegenüber, wer sie wirklich ist – und muss lernen, sich selbst kritisch über die Schulter zu gucken.


Jetzt direkt kaufen bei:

amazon

Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko