Jump to Navigation

JJ Amaworo Wilson

Damnificados

ERZÄHLUNGEN UND ROMANE

Informationen: , 24 €

Verlag: Edition Nautilus

Leser-Rezension0

Redaktion

Leser

Rezension

Wie das Tor zur Unterwelt ist auch der Eingang in den Torre de Torres von einer mehrköpfigen Bestie bewacht. Doch mehrere Hundert Damnificados lassen sich davon nicht schrecken. Sie haben nichts zu verlieren und vor ihnen liegt die Möglichkeit eines Zuhauses. Ihr Anführer Nacho Morales bewegt sich mühsam auf zwei Krücken, doch sein Geist ist rege, und er findet für alles eine Lösung. Trotz aller Not leitet er die Damnificados zu einem friedvollen Zusammenleben an. Nicht weniger als eine Utopie! Der Turm der Türme ist Arche und Babel und es gibt sogar ein reales Vorbild dafür: den Torre de David in Caracas. Auch dieser Bau wurde von Obdachlosen besetzt – doch für Wilson ist dies nur der Beginn. Mit einer deutlichen Spur magischen Realismus beschreibt er einen globalen Archetyp Slum. Wilsons eigene Biografie liest sich wie eine Reise rund um den Globus und vielleicht ist sie eine Art Erklärung für seine so waghalsigen wie stimmigen polyglotten Anleihen in den Elendsvierteln wie Mythen dieser Welt. Manchmal mag er sich in einer Episode vergaloppieren – doch wen stört das, wenn sie so rasant und absurd komisch erzählt sind? Die Spannung um den Torre de Torres bis zum Finale im fünften der Müllkriege, der so eigentlich gar nicht genannt werden kann, hält er in jedem Fall.

(jk)
Werbung


Jetzt direkt kaufen bei:


Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko