Jump to Navigation

Jeffrey Eugenides

Das große Experiment

ERZÄHLUNGEN UND ROMANE

Informationen: , 22 €

Verlag: Rowohlt

Leser-Rezension0

Redaktion

Leser

Rezension

"Das große Experiment" ist die perfekte Überschrift. Obgleich vom Originaltitel ("Fresh Complaint") weit entfernt, bringt sie jede von Jeffrey Eugenides' zehn Kurzgeschichten auf den Punkt. Denn in jeder Erzählung stellen die Charaktere ihren Alltag auf den Kopf, probieren etwas Neues. Mit weitreichenden Konsequenzen. Der Wissenschaftler Matthew, sonst Gravitationswellen und Galaxien zugetan, schläft mit einer 16-Jährigen. Die Journalistin Tomasina geht auf Sperma-Jagd und befruchtet sich selbst, mithilfe einer Bratenspritze. Cathy wiederum entführt ihre demenzkranke Freundin, als diese in ein Pflegeheim soll. Mitchell, eine Figur aus Eugenides' früherem Buch "Die Liebeshandlung", experimentiert dagegen auf seiner Indienreise eher harmlos mit Lebensmitteln. Aber auch das hat unschöne Folgen. Alle Geschichten lesen sich fein. Obgleich Eugenides manche von ihnen in den 1990ern und andere erst letztes Jahr geschrieben hat, bringen sie ihre Leser gleichermaßen zum Schmunzeln und Stutzen - hauptsächlich aufgrund der Unreife und Unüberlegtheit ihrer Protagonisten. Mit den Kurzgeschichten entfernt Eugenides sich von seiner bewährten literarischen Form des Romans - das Experiment glückt nicht ganz, das Können des Autors kommt nicht voll zur Geltung.

(ang)

Kurzbeschreibung

"Das große Experiment " handelt von Menschen, die in Schwierigkeiten stecken – meist sind es Ehepaare, Paare. Da ist ein Familienvater, der im Garten an der Feuerstelle sitzt und auf sein Haus schaut, das er nach einem Seitensprung nicht mehr betreten darf. Da ist ein junges Mädchen, das von den indischen Eltern an einen Unbekannten verheiratet werden soll; um dem zu entgehen, verführt sie einen Mann, der nicht weiß, dass sie noch minderjährig ist, und wirft ihn dadurch aus der Bahn. Da ist ein Lektor, der viel arbeitet und trotzdem so wenig verdient, dass seine beiden Kinder oft woanders übernachten müssen, weil zu Hause das Geld fürs Heizen fehlt; also beschließt er, sich das dringend Benötigte selbst zu beschaffen, und veruntreut das Vermögen seines Chefs. Da ist die 88-jährige Della, die mit einer Demenz-Diagnose in ein Pflegeheim kommt; ihre langjährige Freundin entführt sie trotz Schneesturm-Warnung aus der Stadt. Und schließlich ist da noch die junge Frau, die sich per Bratenspritze ihren Kinderwunsch erfüllen will.


Jetzt direkt kaufen bei:

amazon

Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko