Jump to Navigation

Marjana Gaponenko

Der Dorfgescheite

ERZÄHLUNGEN UND ROMANE

Informationen: , 22 €

Verlag: C.H. Beck

Leser-Rezension0

Redaktion

Leser

Rezension

Menschen, die es lieben, auf Flohmärkten Kisten zu durchwühlen, in Antiquariaten ganze Tage zu verbummeln, oder aber in riesigen Bibliotheken unter Staubschichten etwas auszugraben, was dort seit Jahrzehnten unberührt wartet, werden von diesem Roman verzückt sein. Und das nicht unbedingt in erster Linie deswegen, weil die Geschichte in einer Klosterbibliothek spielt und der einäugige Protagonist, der Bibliothekar Ernest Herz, ein ziemlich schräger Vogel ist, sondern weil die Lektüre selbst sich ein bisschen wie Stöbern anfühlt. Man weiß wirklich nie, was einen auf der nächsten Seite erwartet. Ob das nun eine kostbare mittelalterliche Handschrift ist, die im Kachelofen versteckt wurde, ein mephistophelischer Prälat, von Tintenfraß befallene Manuskriptseiten oder ein betörend schöner Hermaphrodit, der im zünftigen Wirtshaus "Zum Lamm" sündigen Klosterbrüdern ausschließlich Liköre aus Schalen mit Goldrand serviert. Kitsch und Kunst, Geistliches und Weltliches, Altes und Neues, Philosophie und Krimi verwebt Marjana Gaponenko sehr geschickt und mit viel Humor zu einer höchst originellen Geschichte, die in keine Schublade passt. Es geht darin um Weltflucht und Versuchung, um Einsamkeit und Erlösung, um Wahnsinn und Momente der Klarheit und vor allem um eines: die Liebe zur Literatur.

(man)

Kurzbeschreibung

Der einäugige Ernest Herz hat, erschöpft von seinem exzessiven Liebesleben, den Posten des Bibliotheksleiters im Stift W. angenommen und besinnt sich auf seine nicht minder große, andere Leidenschaft – das alte Buch. Die Wohnung, die er im Kloster bezieht, hatte seinem Vorgänger, Pater Mrozek, gehört, der auf eine kuriose Art Selbstmord begangen hat. Ernest Herz muss feststellen, dass er mit seiner Vision einer zeitgemäßen Bibliothek in der konservativ-klerikalen Gesellschaft des Klosters auf Widerstände stößt, dass mit seinem mitgebrachten Telefunkenradio etwas nicht zu stimmen scheint, weil es nur noch «Radio Gabriel» empfängt, und dass der Selbstmord seines Vorgängers zahlreiche Fragen aufwirft. Eines Tages findet der Bibliothekar in einem Versteck ein Exemplar des mittelalterlichen Beststellers «Dialogus miraculorum». Dem Buch fehlt der Einband, die Neugierde des Bibliothekars ist geweckt, er versucht nun nachdrücklich herauszufinden, was seinen Vorgänger dazu getrieben haben könnte, sich umzubringen. Weiß der junge, verstörend schöne Kellner der Gastwirtschaft «Zum Lamm» unten im Dorf vielleicht mehr?


Jetzt direkt kaufen bei:

amazon

Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko