Jump to Navigation

Rachel Joyce

Der nie abgeschickte Liebesbrief an Harold Fry

ERZÄHLUNGEN UND ROMANE

Informationen: , 18.9 €

Verlag: Krüger

Leser-Rezension0

Redaktion

Leser

Rezension

Manch ein Leser, der sich vor zwei Jahren von Rachel Joyce' Romandebüt begeistern ließ, wird sich die durchaus berechtigte Frage stellen: Ist dies eine Fortsetzung der Abenteuer von Harold Fry, der, um sich von seiner todkranken Freundin Queenie Hennessy zu verabschieden, 1000 Kilometer durch England wandert? Nein, es ist eine wundervoll stimmige Parallelgeschichte zu Harolds Pilgerreise, die Rachel Joyce in ihrem dritten Roman erzählt. Queenie lebt in einem Hospiz in Nordengland, betreut von Nonnen und umgeben von Menschen, die zwar den Tod vor Augen haben, aber dennoch diesen letzten Lebensabschnitt als ein Geschenk und eine Chance sehen. Denn sie alle warten zusammen mit Queenie auf Harold Fry, dessen Pilgerschaft in den Medien gefeiert wird. Harold gibt ihnen damit Mut und Hoffnung. Queenie aber, die wegen eines Gesichtstumors nicht mehr richtig sprechen kann, nutzt diese Tage, um auf Anregung einer Nonne namens Mary Inconnue einen zweiten, umfangreichen Brief an Harold zu schreiben, in dem sie nach 20 Jahren ihre wahren Gefühlen zu Harold gesteht. Es ist zugleich der Versuch einer Sterbenden, sich von einer Schuld zu befreien, die auf ihrer Seele lastet.

(mvs)

Kurzbeschreibung

Die Fortsetzung des Bestsellers ›Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry‹ von Rachel Joyce. Nur hier erfährt man die ganze Wahrheit – aus der Sicht von Queenie Hennessy, der Frau, zu der Harold Fry läuft. Ein tief berührender Roman über Liebe, Aufbruch, Hoffnung und ein großes Geheimnis, das alles in Frage stellt. Als Queenie Hennessy erfährt, dass ihr früherer Kollege Harold Fry auf ihren Abschiedsbrief hin durch ganz England zu ihr läuft, reagiert sie schockiert: Er bittet sie, auf ihn zu warten. Queenie beginnt, einen weiteren Brief an Harold Fry zu schreiben. Während er auf seiner Wanderung ist, wird sie ihm ihre Geschichte erzählen. Und ihm die Wahrheit gestehen, die er nicht kennt. Über Harolds Sohn David, über ihre eigene Liebe und über das Leben.


Jetzt direkt kaufen bei:

amazon

Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko