Jump to Navigation

Heretaunga Pat Baker

Die letzte Prophezeiung

ERZÄHLUNGEN UND ROMANE

Informationen: , 19.95 €

Verlag: MANA

Leser-Rezension0

Redaktion

Leser

Rezension

Ein historischer Roman mit Kriegen, verbotener Liebe und einer Häuptlingstochter, das ist Futter für alle, die sich in fantasievoll imaginierte Vergangenheiten träumen wollen. Allerdings hatte der Häuptlingssohn und Autor von "Behind the Tattoed Face" - bei uns "Die letzte Prophezeiung" - etwas mehr vor, als mit einem Trendgenre zu unterhalten. Der bereits 1975 entstandene Text will (auch) die Welt der Mãori, bevor die ersten Siedler kamen, abbilden. Was heute nur zu Museumsvitrinen lockt, war damals Teil des Lebens: Kriegsbeile aus Pounamu, der Jade Neuseelands. Als Delikatesse lässt man sich Menschenfleisch schmecken, in dieser fremden, vergangenen Welt.

(jv)

Kurzbeschreibung

In dem ersten historischen Roman aus der Feder eines Maori beschreibt der Autor grausame Stammeskriege, den Kampf um Macht und Vorherrschaft und die Liebe einer Prinzessin zu einem Sklaven und gibt das Leben seiner Vorfahren wieder, wie es wirklich war: Heretaunga Pat Baker, selbst Sohn eines Häuptlings, hat aufgeschrieben, was ihm die Stammesältesten erzählt haben – lediglich die Namen sind fiktiv. Die zentrale Figur des Romans ist die Häuptlingstochter Rangipai, eine außergewöhnliche Persönlichkeit, die durch ihre Ausstrahlung sogar den einstigen Feind in ihren Bann zieht. Mutig und entschlossen widersetzt sich die zierliche Prinzessin den Stammestraditionen, in der tiefen Einsicht, dass die Maori als Volk auf Dauer nur durch Zusammenhalt eine Zukunft haben können. Eine Erkenntnis, die zur rechten Zeit zu kommen scheint – just vor der Ankunft des Fremden ohne Tätowierung, von dem eine Prophezeiung spricht ... Schauplatz der Handlung ist die Region der heutigen Bay of Plenty auf der neuseeländischen Nordinsel im späten 18. Jahrhundert unmittelbar vor der Ankunft der Flotte Captain Cooks – jene Canoe Coast, zu der der aus dem Wasser ragende Vulkan Whakaari (White Island) mit seinen Dampfwolken 500 Jahre zuvor den großen Kanus der polynesischen Vorfahren den Weg gewiesen hatte. Nachdem die Gesellschaft der Maori ihre höchste Blüte erreicht hat, lässt die stark gewachsene Bevölkerung die Ressourcen knapp werden. Die erneut in den Mittelpunkt gerückte Frage des Überlebens ist untrennbar verbunden mit dem Begriff des mana und der Stammesehre. Das mühsam ausbalancierte Machtgefüge wird umgestoßen durch blutige Stammeskriege, Kannibalismus und Sklaverei. Ein fesselnder, authentischer Roman, der einen tiefen Einblick in die Kultur und Tradition der Maori gibt. "Neuseeland kann man nicht erklären ohne die Maoris, die Ureinwohner des Landes. [...] Wer etwas tiefer einsteigen will, dem sei Heretaunga Pat Baker empfohlen: 'Die letzte Prophezeiung'." Christhard Läpple, Redaktionsleiter "Aspekte", ZDF


Jetzt direkt kaufen bei:

amazon

Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko