Jump to Navigation

Mareike Fallwickl

Dunkelgrün fast schwarz

ERZÄHLUNGEN UND ROMANE

Informationen: , 24 €

Verlag: Frankfurter Verlagsanstalt

Leser-Rezension0

Redaktion

Leser

Rezension

Die Szene, aus der dieses Buch letztlich entstanden ist, beobachtete Mareike Fallwickl im Herbst 2015. "Ich war auf dem Spielplatz und sah ein vierjähriges Kind, das von der Rutsche herunterkam und im Schwung seiner Bewegung mit voller Absicht brutal auf seinen Babybruder trat. Das Kind schaute mich an und wusste, dass ich alles bemerkt hatte. Ich kannte das Kind. Es war ein sogenanntes Arschlochkind. Ich sagte nichts, ich stand nur da, das Kind sah mich an und grinste." "Dunkelgrün fast schwarz" nahm seinen Anfang als Versuch einer Antwort auf die Frage, warum manche Menschen so sind. Moritz und Raffael gehen noch in den Kindergarten, als Raffael beschließt, dass sie von nun an Freunde sind. Moritz' Mutter ist der charmante, im Geheimen destruktive Junge suspekt, aber es bleibt dabei: Raf bestimmt, Motz folgt. Sie sind 17, als Johanna zu ihnen stößt, Jo ist allein auf der Welt und hat einen Hang zur Selbstzerstörung. Wunderbar ist, wie gut die Autorin Mareike Fallwickl, die für ihr Debüt ein Arbeitsstipendium des Bundeskanzleramts Österreich erhielt, ihre Figuren kennt. Sie erzählt deren verhängnisvolle Dreiecksgeschichte auf verschiedenen Zeitebenen, sodass der Leser sie aus Fragmenten zusammensetzen muss. Das ergibt nicht nur auf symbolischer Ebene Sinn, sondern ist auch verdammt spannend.

(ed)

Kurzbeschreibung

Raffael, der Selbstbewusste mit dem entwaffnenden Lächeln, und Moritz, der Bumerang in Raffaels Hand: Seit ihrer ersten Begegnung als Kinder sind sie unzertrennlich, Raffael geht voran, Moritz folgt. Moritz und seine Mutter Marie sind Zugezogene in dem einsamen Bergdorf, u¨ber die Freundschaft der beiden sollte Marie sich eigentlich freuen. Doch sie erkennt das Zerstörerische, das hinter Raffaels stahlblauen Augen lauert. Als Moritz eines Tages aufgeregt von der Neuen in der Schule berichtet, passiert es: Johanna weitet das Band zwischen Moritz und Raffael zu einem fatalen Dreieck, dessen scharfe Kanten keinen unverwundet lassen. Sechzehn Jahre später hat die Vergangenheit die drei plötzlich wieder im Griff, und alles, was so lange ungesagt war, bricht sich Bahn – mit unberechenbarer Wucht.


Jetzt direkt kaufen bei:

amazon

Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko