Jump to Navigation

Pilar Quintana

Hündin

ERZÄHLUNGEN UND ROMANE

Informationen: , 18 €

Verlag: Aufbau Verlag

Leser-Rezension0

Redaktion

Leser

Rezension

Damaris wollte immer Kinder haben – vier, um genau zu sein, zwei Mädchen und zwei Jungen. Ihr Mann Rogelia und sie haben alles versucht, sie waren sogar bei einem sehr teuren Heiler. Aber Damaris ist nicht schwanger geworden. Nun ist sie über 40 Jahre alt und verzweifelt. Sie schlägt sich irgendwie durch ihr Leben in ihrem Dorf in Kolumbien am Pazifischen Ozean, in dem Weiße und Schwarze, Reiche und Arme voneinander getrennt leben. Dann bekommt sie eines Tages von einer Nachbarin einen Hundewelpen – und diese Bindung bringt viele Erkenntnisse ans Tageslicht. Die Gewalt, die Armut, die soziale Spaltung der Gesellschaft Kolumbiens ist in diesem beeindruckenden Debütroman stets präsent, ohne dass sie auserzählt werden. Vielmehr spürt die kolumbianische Schriftstellerin Pilar Quintana der existenziellen Verzweiflung nach, die eine kinderlose Frau empfinden kann, wenn ihr nicht gelingt, was die Gesellschaft von ihr erwartet: Kinder zu bekommen. Die lakonische, knappe und mitleidlose Sprache akzentuiert gekonnt die Leere, die Damaris empfindet – und die von dem Hundewelpen gefüllt wird, den sie so nennt, wie sie ihre Tochter hätte nennen wollen. Doch auch eine Hündin wird älter, bald verschwindet sie häufiger. Damit kommt Damaris nicht zurecht – alles steuert auf eine Katastrophe zu.

(sh)
Werbung


Jetzt direkt kaufen bei:


Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko