Jump to Navigation

Jonas Eika

Nach der Sonne

ERZÄHLUNGEN UND ROMANE

Informationen: , 20 €

Verlag: Hanser Berlin

Leser-Rezension0

Redaktion

Leser

Rezension

Irgendwie verloren wirken sie alle, die Menschen in Jonas Eikas Erzählungen. Allerdings ist die Welt in diesen Geschichten ganz und gar nicht identisch mit jener, die wir aus der außerliterarischen Wirklichkeit kennen. Seltsam verschoben scheinen die Verhältnisse, ein sanfter surrealistischer Schrecken liegt über allem. Oder wie soll man es sonst nennen, wenn ein IT-Consultant das Bankgebäude, in dem er erwartet wird, in Trümmern vorfindet, dann einen jungen Mann im Café kennenlernt, mit dem er intime Tage in Bukarest verbringt, und am Ende zurückkehrt in die Tunnel unter der Erde, in die sich die Bank zurückgezogen hat? Wenn junge Männer, „Beach Boys“ genannt, in einem Holiday Resort Touristen fast wie Leibsklaven zur Verfügung stehen müssen, einer davon diesen Dienst mit seinem Leben bezahlt, aber durch ein sexualisiertes Totenritual wieder ins Leben zurückgeholt wird? Wenn ein alter Mann sich zwischen den Stimmlippen die Kehle aufschlitzt, um durch eine dort eingeführten Apparatur mit Außerirdischen kommunizieren zu können? Jonas Eika hat einen sehr eigenen literarischen Zugang zur unbekannten Welt unter der Oberfläche des Alltagsbewusstseins gefunden. Ihm dort hinein zu folgen ist allerdings nicht immer ganz leicht, so verrätselt wirken diese eigenartigen Traumwelten.

(kgr)


Jetzt direkt kaufen bei:


Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko