Jump to Navigation

Miriam Pharo

Sektion 3: Hanseapolis. Präludium

ERZÄHLUNGEN UND ROMANE

Informationen: , 13.9 €

Verlag: Acabus

Leser-Rezension0

Redaktion

Leser

Rezension

Feuchtkalte Luft, traditionelle Masken, freche Gondolieri: Karneval in Venedig, mittlerweile an 52 Wochen im Jahr. 2066 ist Venezia a Cupola eine überdachte, kontrollierte Touristenwelt. Diese Kuppelstadt wird geführt von einer fetten Kuratorin, die eine Männerleiche im Kanal finden muss, um zu begreifen, dass die Macht über die Ex-Lagune nun beim Medienkonzern Glob4Kic! liegt. In diesem "Zukunftsthriller" wurde die EU zur Europäischen Föderation, Hamburg zu Hanseapolis, die Adria zur besiedelten Salzwüste. Schade, dass die Autorin ihre weiblichen Figuren so lieblos darstellt, während Pharos dystopische Ideen unter den endlosen banalen Phrasen des Romans ersticken.

(jv)

Kurzbeschreibung

Auf der Jagd! Die Europäische Föderation im Jahr 2066: In Venezia a Cupola ist Karneval – wie jeden Tag seit die einstige Lagunenstadt vom Medienkonzern Glob4Kic! zum Freizeitpark umfunktioniert wurde. In den nächtlichen Wirren des Festes erschlägt der talentierte Dieb Aldo Farouche einen Hehler und flüchtet Hals über Kopf nach Hanseapolis. Dort wird wenig später seine kristallisierte Leiche gefunden und die Ermittler Elias Kosloff und Louann Marino stehen vor einem Rätsel. Welches Geheimnis birgt der bei dem Toten gefundene Jeanne-Kristall? Und wo befinden sich die mysteriösen Präludien, die in Zusammenhang mit dem Mord zu stehen scheinen? Kosloff und Marino werden immer weiter in ein undurchsichtiges Netz aus Täuschungen verstrickt. Glob4Kic!, die Wölfin aus Ramla City, die Bruderschaft der Schwarzen Schlange – jeder der Kontrahenten verfolgt ein eigenes Ziel. Der finale Kampf um Macht und Kontrolle ist der Schlusspunkt der atemlosen Jagd nach den Präludien! Miriam Pharo verfügt über ein sehr gutes Gespür für Szenenaufbau, Schnitte und Montage, das zweifellos von einer filmischen Erzählweise beeinflusst ist. Phantastik-Couch Der dritte Teil des SF-Erfolgskrimis Sektion 3|Hanseapolis schildert einen ganz neuen Fall des Ermittlerduos Kosloff/Marino. Getreu den 24 Präludien von Frédéric Chopin ist der Roman in 24 Kapitel aufgeteilt und von der Grundstimmung her orientiert sich Miriam Pharo an Chopins Musik. Ein wahrlich meisterhaftes Lesevergnügen!
Werbung


Jetzt direkt kaufen bei:

amazon

Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko