Jump to Navigation

Alex Adams

White Horse

ERZÄHLUNGEN UND ROMANE

Informationen: , 16.99 €

Verlag: Piper

Leser-Rezension0

Redaktion

Leser

Rezension

Der Zusammenbruch der Zivilisation gibt uns die Gelegenheit, hemmungslos konservativ zu sein. Nach dem Ausbruch einer seltsamen Seuche, die die Genstruktur verändert, Knochen durch Fleisch und brutale Instinkte durch zivilisierten Intellekt brechen lässt, durchstreunen entmenschlichte Chimären eine zerstörte Welt. Adams' Ich-Erzählerin Zoe, ehemals Putzfrau in einem Gentechnik-Labor, scheint immun zu sein. So gut sie es vermag, versucht sie zu schützen und zu bewahren: die eigene Menschlichkeit, das Kind in ihrem Bauch und das blinde Mädchen Lisa Ohne-Nachnamen. "Wie soll ich je mein Pfadfinder-Abzeichen kriegen, wenn ich nicht alle rette?" Sie sucht nach Nick, dem Vater ihres Kindes. Der unbekannte Schweizer, der sich zunächst als Beschützer geriert, wird später zur tödlichen Bedrohung. Die Vergleiche mit Justin Cronin und Stephen King sind nicht gerechtfertigt. "White Horse" beginnt viel versprechend trostlos und grausam, mutiert aber zu einem gewöhnlichen Liebesroman vor der Kulisse eines unglaubwürdigen Weltuntergangsszenarios, für das zu allem Überfluss ein wahnsinniger Wissenschaftler verantwortlich zeichnet. Ist man bereit, sich auf Klischees einzulassen, bleibt "White Horse", obwohl Charakterzeichnung und Plot gelegentlich im Widerspruch stehen, spannend bis zum Schluss.

(ed)

Kurzbeschreibung

Wenn die Welt verloren ist, zählst nur noch du. Eine Welt, die alle Hoffnung verloren hat. Eine junge Frau, die ihr ungeborenes Kind beschützen muss. Ein uraltes Geheimnis, das für uns alle zur tödlichen Gefahr wird … Dies ist die Legende vom Ende unserer Welt – und unserer Zukunft danach. Fesselnd erzählt in Vor- und Rückblenden, wurde »White Horse« über Nacht zum Bestseller. Die junge Zoe entdeckt in ihrer Wohnung ein merkwürdiges Glasgefäß, dessen Herkunft sie sich nicht erklären kann. Es enthält ein furchtbares Geheimnis. Denn als Zoe den Behälter öffnet, breitet sich eine geheimnisvolle Seuche aus, »White Horse«. Unzählige Menschen sterben, das Ende aller Zeiten scheint gekommen. Zoe verliert nicht nur ihre Familie, sondern auch ihren geliebten Nick, der verschwunden ist. Und sie stellt fest, dass sie von ihm schwanger ist. Auf sich allein gestellt, zählen für Zoe bald nur noch zwei Dinge – wird sie Nick wiederfinden, um das Geheimnis von »White Horse« zu lüften? Und wie kann sie ihr ungeborenes Kind in einer Welt beschützen, die dem Tod geweiht ist? Pressestimmen: »(...) eine düstere Neuerfindung des klassischen Mythos um die Büchse der Pandora.« Buchmarkt »(...) spannend und glaubwürdig.« readme.de »Wer (...) auf eine rasante, überaus spannend und lebendig beschriebene Weltuntergangsgeschichte mit abwechlungsreichen Charakteren abfährt, der wird mit White Horse von Alex Adams hervorragend unterhalten.« wewantmedia.de »Ein grausiges Plädoyer für Menschlichkeit – und ein unglaublich spannender Roman, eine intime Entwicklungsgeschichte, ein geschickt aufgebautes Drama,... – einfach großartig!« Wiener Zeitung »Ein Muss für alle Fans von düsteren, gut durchdachten Endzeitromanen!« fictionfantasy.de »Fesselnd (...).« Szene Köln/Bonn »Eine gelungene Dystopie mit tollen und sympathischen Charakteren, einer spannenden Handlung und unvorhersehbaren Wendungen.« Steffis Bücherblog »Packend.« Alles für die Frau »Einschüchternd zeigt der erste Roman von Alex Adams, wie hilflos wir erst sind, wenn jegliche Kommunikationsmöglichkeiten zusammenbrechen und wir auf uns allein gestellt sind. Abscheulich wirklich erzählt und durch Sprünge in die Vergangenheit und das aktuelle Erleben der Hauptperson unter Spannung gehalten, wird "White Horse" zu einem einzigartigen Leseerlebnis.« Unimag »Brutal eindeutig und gleichzeitig eigenständig, melancholisch und poetisch gehört ihr Szenario zum Ergreifendsten, was das Subgenre zuletzt produziert hat.« VIRUS »Ein beklemmendes Endzeit-Epos. (...) Ein Buch, das man gar nicht mehr weglegen will.« Darmstädter Echo »Beängstigend fesselnd!« Dark Spy »Eine Dystopie mit einer düsteren Grundstimmung, einer interessanten Idee und einem tollen Schreibstil. Neues aus Anderwelt »Spannend bis zum Schluss.« Bücher »Absolut überzeugend!« Nautilus


Jetzt direkt kaufen bei:

amazon

Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko