Jump to Navigation

Ulla Hahn

Wir werden erwartet

ERZÄHLUNGEN UND ROMANE

Informationen: , 28 €

Verlag: DVA

Leser-Rezension0

Redaktion

Leser

Rezension

Noch einmal ergreift Hilla Palm das Wort, "Arbeiterkind aus Dondorf am Rhein, katholisch getauft und erzogen". Doch jetzt, im vierten Band des Romanepos, hat sich die Glaubensbereitschaft der Romanheldin verlagert. Nach dem Unfalltod des geliebten Hugos, mit großer erzählerischer Meisterschaft dargestellt, fällt es Hilla schwer, an das Gute zu glauben, das bisher "Derdaoben" repräsentierte. Heil und Rettung für sich und die Welt glaubt Hilla, die nunmehr in Hamburg studiert und in einer Wohngemeinschaft lebt, in den Versprechungen sozialistischer Ideen zu erkennen. Sie tritt in die DKP ein, kämpft für Sandkisten und gegen Mietwucher und fühlt sich ganz auf der richtigen Seite - bis die Zweifel beginnen, die Ungereimtheiten nicht mehr zu leugnen sind. Nicht zuletzt eine Reise zu den wahren Genossen in der DDR und die Beobachtungen dort bringen Enttäuschung und Ernüchterung. Um die Frage sich selbst beantworten zu können, weshalb sie, Ulla Hahn, sich auf diesen Irrpfad begeben konnte, hat sie dieses Mammutprojekt begonnen. "Allerdings", so äußerte sie kürzlich, "hätte ich gewusst, dass es 20 Jahre in Anspruch nehmen würde, hätte ich die Finger davon gelassen." In diesem Fall: ein Segen für die Leser, dass nicht alles vorhersehbar ist. So entstand ein höchst anschauliches Panorama jener Jahre.

(sti)

Kurzbeschreibung

Die Welt steht Hilla Palm offen. Nach langem Suchen hat das Mädchen aus einfachem Hause endlich ihre Heimat gefunden: in der Literatur und Hugo, dem Mann, der Hilla mit all ihren bitteren Erfahrungen annimmt. Zusammen entdecken sie die Liebe und erleben die 68er Jahre, in denen alles möglich scheint. Doch dann durchkreuzt das Schicksal ihre Pläne, und verzweifelt sucht Hilla Halt bei Menschen, die für eine friedvollere, gerechtere Welt kämpfen. Die marxistische Weltanschauung wird ihr zum neuen Zuhause. Beherzt folgt sie ihren Überzeugungen und muss am Ende doch schmerzlich erkennen, dass Freiheit ohne die Freiheit des Wortes nicht möglich ist.


Jetzt direkt kaufen bei:

amazon

Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko