Jump to Navigation

Anja Janotta, Stefanie Jeschke

Linkslesestärke oder Die Sache mit den Borten und Wuchstaben

JUGEND UND KINDER

Informationen: , 12.99 €

Verlag: cbt

Leser-Rezension0

Redaktion

Leser

Rezension

"Wir könnten Freunde sein, wenn du willst." Mit diesen Worten beginnt die Geschichte. Hauptfigur Mira redet sich alles von der Seele und die LeserInnen hören lesend zu. Das Mädchen ist in der dritten Klasse und hat in der Schule jede Menge Probleme. Ihre "Linkslesestärke" - sprich Rechtschreibschwäche - ist dabei nur die Spitze des Eisbergs. Auch die gemeine Klassensprecherin macht ihr das Leben schwer. Je schwieriger ihr Schulalltag wird, desto weniger erzählt sie ihren Eltern oder ihrem längsten Freund Verfelixt davon. Der heißt eigentlich Felix und ist wenigstens ein perfekter Spielepartner für Miras Lieblingsspiel: Buchstabendrehen. Das ist aber auch der einzige Spaß, den sie mit Worten hat. Zum Glück findet das Mädchen am Ende dann doch noch jemanden, dem sie alles erzählen kann. Die Journalistin streut falsch geschriebene Stolpersteine in den Text: "komm-Puter", "wie-Sitten-Karte" oder "Kap-Po-Schi-no". Eine gute Idee! Stefanie Jeschke liefert lustige, kleine Wort-Bild-Spiele zu den Kapitelüberschriften und setzt die Momente in der Schule prägnant in Szene. Zusätzlich zum Kinderbuch gibt es linkslesestaerke.de, eine Seite, die auch Tipps und Adressen rund um Legasthenie und Mobbing bietet.

(ae)

Kurzbeschreibung

Rechtschreibschwäche ist out – Wort-Aggro-Batik ist in! Wer so virtuos Wörter verdreht wie Mira Kurz, der hat ganz klar: Linkslesestärke! Nur Namen kann sie sich nicht merken. Gar nicht. Bei Mira heißen andere Kinder »die Fiese«, »die Schüchterne« oder »längster Freund«. Peinlich. Als nebenan ein Mädchen mit himmelblauen Augen einzieht, hofft Mira, dass sie beste Freundinnen werden. Doch dann läuft alles schief. Mira versagt kläglich beim doofen Namen-Merkspiel in der Schule, »die Fiese« schnappt ihr die zukünftige beste Freundin vor der Nase weg und nimmt Mira danach übel in die Zange. Schärfste Gegenwehr ist angesagt! In letzter Sekunde zeigt sich, dass mehr Kinder zu Mira halten, als sie dachte. Und dass Namen merken gar nicht so schwer ist.
Werbung


Jetzt direkt kaufen bei:

amazon

Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko