Jump to Navigation

Mette Jakobsen

Minous Geschichte

JUGEND UND KINDER

Informationen: , 16.99 €

Verlag: Bloomsbury

Leser-Rezension0

Redaktion

Leser

Rezension

Wenn Mette Jakobsen ihr erstes Buch nicht geschrieben, sondern gemalt hätte, würde man in eine Welt von eigenartigen, fast surrealen Bildern abtauchen: Eine rothaarige Frau treibt in einem Boot auf dem Meer, auf ihrem Schoß sitzt ein Pfau in einer goldenen Schüssel. Ein Priester predigt in einer leeren Kirche und lässt dabei kunstvolle Origami-Tiere aus Papier auf die Kirchenbänke segeln. Ein Hund mit einem gestrickten Schal um den Hals soll durch einen brennenden Reifen springen. Sie alle sind Gestalten aus Minous Welt.

Die Zwölfjährige lebt auf einer kleinen Insel und versucht, das rätselhafte Verschwinden ihrer Mutter zu erklären. Der philosophierende Vater rät ihr, Verstand und Vernunft zu nutzen, aber Minou spürt, dass die Fantasie ebenso stark in ihr wirkt und ihr helfen kann, die wahre Geschichte zu erkennen. Je mehr man beim Lesen über die Menschen der Insel erfährt, desto tiefer ist man berührt von dem, was zwischen den Zeilen steht und nie ausgesprochen wird. "Der Krieg ist auch in mir", sagte die Mutter einmal und der Leser ahnt, was Minou vielleicht erst viel später über ihre Eltern erfahren wird.

(al)

Kurzbeschreibung

Minou ist zwölf Jahre alt. Vor einem Jahr, am Morgen nach der Zirkusvorstellung, ging ihre Mutter mit einem schwarzen Regenschirm aus dem Haus und machte einen Spaziergang im Regen, von dem sie nie wieder zurückkam. »Vielleicht glaubt ihr meine Geschichte nicht. Vielleicht lest ihr sie wie ein Märchen oder wie eine Fabel aus meiner Phantasie. Aber alles ist wahr.« Die Geschichte handelt von einem Zauberer und einem Priester und einem Hund namens Namenlos. Und von Papas endloser Jagd nach der Wahrheit. Sie handelt von einem toten Jungen, der zuhört, und von Minous Suche nach Mamas Stimme. Und sie handelt von der Entdeckung der Liebe. Minous Geschichte, Mette Jakobsens fesselnder Debütroman, ist eine Geschichte, die man nie mehr vergisst. Elegant und mit betörender Unschuld schreibt sie über große Themen: Liebe, Verlust und Einsamkeit und den ewigen Wettkampf zwischen Vernunft und Phantasie. »Dieses Buch ist kostbar. Ich möchte es in einer bemalten Schachtel zusammen mit einer Rabenfeder und vom Meer glattgeschliffenen Steinen aufheben. Es herausnehmen, wenn ich das Gefühl habe, dass ich Minou auf ihrer Insel wie- der besuchen möchte. Die besten Geschichten verändern uns. Seit ich ›Minous Geschichte‹ gelesen habe, bin ich nicht mehr dieselbe wie zuvor.« ERIN MORGENSTERN, AUTORIN VON »DER NACHTZIRKUS« »Dieses Buch ist eine scharfsinnige, elegant geschriebene Fabel über Verlust, Einsamkeit und den Trost, den man in dem findet, was man hat. Die Charaktere erinnern an einige der besten Figuren Hemingways oder Steinbecks. Minous Geschichte, mit Sicherheit einer der kühnsten australischen Romane diesen Jahres, ist ein Vergnügen.« Sunday Mail Brisbane »Mette Jakobsens erster Roman ist wie ein fein gewebtes Spinnennetz, ein Werk von fragiler Schönheit ...« Saturday Age


Jetzt direkt kaufen bei:

amazon

Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko