Jump to Navigation

Julia Walton

Wörter an den Wänden

JUGEND UND KINDER

Informationen: , 18 €

Verlag: Arctis

Leser-Rezension0

Redaktion

Leser

Rezension

Rebecca versteht ihn wie eine Schwester, sie weiß genau, wie sich Adam fühlt. Doch manchmal kann sie auch ganz schön nerven – genau wie die anderen: etwa Jason, der ständig nackt ist, oder die Mafiosi. Sie alle sind Halluzinationen, sie sind nicht real und doch können sie Adams Handlungen beeinflussen. Der 16-Jährige ist schizophren und weit entfernt von einem normalen Teenager-Alltag. Doch dann gibt ein neues experimentelles Medikament Adams Familie Hoffnung. Und es scheint zu wirken, er kann seine inneren Dämonen in Schach halten. Auf der neuen Schule, nach seinem letzten Ausbruch war ein Schulwechsel unumgänglich, lernt er Maya kennen und die beiden verlieben sich ineinander. Die Wirkung des Medikaments lässt jedoch nach und die Nebenwirklungen sind auch nicht ohne. Die Therapie soll abgesetzt werden. Für Adam wird es immer schwieriger, seine Krankheit zu verheimlichen, vor allem vor Maya. Und dann passiert es… Julia Walton gelingt es, die Innenansichten eines Erkrankten glaubwürdig zu schildern und zeigt, wie schwer es ist, nicht nur gegen seine Krankheit anzukämpfen, sondern auch gegen die vielen Vorurteile und Angst der Mitmenschen. Ein echter Pageturner!

(lin)


Jetzt direkt kaufen bei:


Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko