Jump to Navigation

Andreas Müller

Kiffen und Kriminalität

SACHBÜCHER

Informationen: , 19.99 €

Verlag: Herder

Leser-Rezension0

Redaktion

Leser

Rezension

Andreas Müller gilt als hart, aber fair - seit seinem Buch "Schluss mit der Sozialromantik" eilt ihm der Ruf als härtester Jugendrichter Deutschlands voraus. Nun erscheint seine Streitschrift für die Legalisierung von Cannabis. Ebenso wie sein Plädoyer für härtere Strafen für jugendliche Intensivtäter folgt sein Kampf für die Entkriminalisierung des Kiffens einer sehr aufgeklärten Logik, die sich auch vor Kritik am Rechtssystem nicht scheut. Zusammen mit seinem Co-Autor Carsten Tergast führt er mit vielen anschaulichen Beispielen, auch dem seines eigenen Bruders, die Absurdität der Rechtslage vor Augen. Gerade mit Blick auf die Jugendlichen, die oft Opfer der richterlichen Willkür werden, will er das Tabu um dieses Rauschmittel brechen - damit der Jugendschutz wie bei Alkohol und Nikotin greifen kann. Sachkundig und leidenschaftlich verquickt er Studien zur medizinischen Wirkung, die noch junge Rechtsgeschichte der Verteufelung und die politische Sachlage zu einer spannenden Kulturgeschichte, die aufzeigt, wie willkürlich das Recht auf Rausch ist. Und welch eine Verschwendung von Steuergeldern in Milliardenhöhe das deutsche Rechtssystem sich leistet, nur weil sich bayerische Bierzeltpolitiker lieber an ihre Mass halten und nicht an die Faktenlage - denn die spricht eindeutig für eine Legalisierung.

(ts)

Kurzbeschreibung

„Es geht in diesem Buch nicht um eine Verharmlosung von Drogen. Nicht um ein locker-leichtes ‚Am Morgen ein Joint und der Tag ist dein Freund.‘ Im Gegenteil: Es geht darum, sich der Cannabisthematik endlich vorurteilsfrei und pragmatisch zu nähern, ohne die Gefahren eines Missbrauchs von Drogen allgemein zu verschweigen. Dies ist ein Plädoyer für die Legalisierung von Cannabis. Es gibt viele gute Gründe für diese Haltung, die ich ausführlich darstellen werde. Derzeit stehen die Vorzeichen günstig, dass sich in der Bewertung von Cannabis bald etwas ändern wird. Die Legalisierungstendenzen sind unübersehbar. Was jetzt nötig ist, ist Information.“ Der bekannte Jugendrichter Andreas Müller zeigt aufrüttelnd, welche gravierenden Folgen das Verbot der Droge Cannabis hat und warum damit endlich Schluss sein muss. Legalisierung heißt Schutz, besonders auch für Jugendliche, davon ist Müller überzeugt.


Jetzt direkt kaufen bei:

amazon

Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko