Jump to Navigation

Andreas Rostek (Hrsg.), Claudia Dathe (Hrsg.)

Majdan! Ukraine, Europa

SACHBÜCHER

Informationen: , 9.9 €

Verlag: edition.fotoTAPETA

Leser-Rezension0

Redaktion

Leser

Rezension

Die Ereignisse in der Ukraine scheinen sich noch heute täglich zu überschlagen. Selbst Tageszeitungen fällt es schwer, den Entwicklungen berichterstattend zu folgen. Die Krim schloss sich Russland an. Auch der russischgeprägte Osten der Ukraine ist unzufrieden mit Kiew. Doch begonnen hat alles mit den Protesten auf dem Majdan. Rostek und Dathe dokumentieren und ordnen die Ereignisse ab dem 21. November 2013 ein - dem Beginn der Massenproteste, nachdem Präsident Janukowitsch Ende November ein mit der EU ausgehandeltes Assoziierungsabkommen auf Eis gelegt hatte. Der letzte Eintrag datiert vom 19. Februar. 31 Autoren - namhafte internationale Autoren und intellektuelle Stimmen aus der Ukraine - haben ihre Beobachtungen festgehalten, beschreiben politisch analysierend, historisch einordnend, aber auch immer persönlich empfindend. Dass die Artikel von den Ereignissen überholt sind, schwächt nicht ihren Gedankengehalt. Im Gegenteil, Essays wie "Europa versteht uns nicht" des Bloggers Oleksandr Stukalo oder "Putin darf sich die Ukraine nicht schnappen" von US-Historiker Timothy Snyder haben nicht an Aussagekraft verloren. In Zeiten von Facebook, Twitter und Co. kann man der edition.fotoTAPETA letztlich zu der mutigen Entscheidung, diese Flugschrift zu drucken, nur gratulieren.

(ole)

Kurzbeschreibung

Allein in einer Nacht im Februar am Majdan sind es mindestens 25 Menschen, die bei den Zusammenstößen ums Leben kommen, seit Beginn der Proteste in der Ukraine sterben mehr als 80 Menschen, über Tausend werden verletzt. Erst die vielen Opfer – so die brutale Logik dieses Aufstands – brachten das Machtsystem des Wiktor Janukowytsch zum Einsturz. Mit den Schüssen vom Majdan besiegelte das Regime sein eigenes Ende. In diesem Buch kommen vor allem Stimmen aus der Ukraine selbst zu Wort, Schriftstellerinnen, Dichter, Intellektuelle. Aber auch Autoren aus anderen Ländern beschreiben den historischen Prozess. Das Buch wird zur Momentaufnahme eines Aufstands. Die Zeit, um die es geht ist: jetzt. Mit dem Buch betreiben wir Geschichtsschreibung des Augenblicks. Texte von: Anastasija Afanasjewa | Juri Andruchowytsch | Yevgenia Belorusets | Elmar Brok | Roman Dubasevych | Kai Ehlers | Orlando Figes | Jörg Forbrig | Timothy Garton Ash | Rebecca Harms | Yaroslaw Hrytsak | Tamara Hundorowa | Olexandr Irwanez | Halyna Kruk | Wolodymyr Kulyk | Andrij Ljubka | Maria Matios | Adam Michnik | Switlana Oleschko | Martin Pollack | Andrij Portnov | Taras Prochasko | Roman Rak | Mykola Rjabtschuk | Konrad Schuller | Ostap Slyvynsky | Natalka Sniadanko | Timothy Snyder | Olexandr Stukalo | Natalia Yeryomenko | Serhij Zhadan


Jetzt direkt kaufen bei:

amazon

Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko