Jump to Navigation

Jeanine Cummins

American Dirt

THRILLER UND KRIMIS

Informationen: , 15 €

Verlag: Rowohlt

Leser-Rezension0

Redaktion

Leser

Rezension

Lydia und ihr kleiner Sohn Luca sind die einzigen Überlebenden eines Massakers in Acapulco, durchgeführt von einem mexikanischen Drogenkartell, bei dem ihre ganze Familie ums Leben kam. Nur durch Glück konnten sie entkommen. Weil klar ist, dass der Kartellboss sie so lange verfolgen wird, bis auch sie tot sind, machen sich die beiden auf den extrem gefährlichen Weg Richtung Norden, in der Hoffnung, in den USA in Sicherheit zu sein. Roman und Autorin wurden kulturelle Aneignung und Übergriffigkeit vorgeworfen. Darf eine US-Amerikanerin aus Sicht einer Latina schreiben? Natürlich darf jede Autorin, jeder Autor jede nur denkbare Perspektive einnehmen, das gehört zum Wesen von Literatur. Dennoch bleibt beim Lesen ein ungutes Gefühl zurück. Auch wenn die Autorin durch ihr Nachwort belegt, dass sie sich der Problematik bewusst ist, macht sie doch das, was sie vermeiden möchte: Ihr Roman will über die Situation der Migranten aufklären und ist gut gemeint – aber das ist bekanntlich nicht zwingend gut. Klischeehafte Verkürzungen und die vergebliche Beschwörung von Authentizität tun ein Übriges. Die Geschichte an sich ist sehr spannend, gut geplottet, durchaus bewegend und berührend – aber das reicht nicht, um aus selbstvergewisserndem Mitleid eine überzeugende (Erzähl-)Haltung zu erschaffen.

(kgr)


Jetzt direkt kaufen bei:


Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko