Jump to Navigation

Christoph Peters

Das Jahr der Katze

THRILLER UND KRIMIS

Informationen: , 22 €

Verlag: Luchterhand

Leser-Rezension0

Redaktion

Leser

Rezension

Finger oder Kopf - das ist hier die Frage! Ein Stück Finger wäre die angemessene Entschuldigung für Onishis eigenmächtige Abrechnung mit einer Vietnamesenbande in Berlin, denn zurück in Japan schuldet der junge Auftragsmörder seinem Yakusa-Boss Takeda Gehorsam. Aber: Takeda säuft und wütet unbeherrscht herum, und das missfällt Onishis betagtem Kampfkunst-Meister Harada: "Fest steht, dass Dinge in Bewegung geraten sind, die mit der ursprünglichen Auseinandersetzung gar nichts zu tun haben." Christoph Peters mischt diese "Dinge" mit großer Freude auf: die japanische Perfektionierung männerbündischer Gewalt, westliche Japanklischees und anachronistischen Samuraigehorsam. Onishis deutsche Freundin Nikola spielt die Rolle der Außenseiterin, die auf Emanzipationsdefizite reagiert, während Meister Harada mit viel Heuchelei den Verlust traditioneller Tugenden beklagt. Doch ihren gewalttätigen Kern erkennt er auch in Zeiten globaler Gleichmacherei als durchaus nützlich, und aus dieser Verknüpfung seiner Überlegungen und Schachzüge mit der Fluchtbewegung des Paares schlägt Peters hochkomische Funken. Zu den Attacken auf Finger und Köpfe kommt die Überflutung mit stinkenden Fischabfällen hinzu und macht naiver Japanverherrlichung spielend und unterhaltsam den Garaus.

(lk)

Kurzbeschreibung

Früher verstand sie sich als eine ehrenwerte Gesellschaft. Heute ist japanische Yakuza zunehmend eine Organisation gewöhnlicher Krimineller, verwickelt in Drogenhandel und schmutzige Immobiliendeals. Staat und Polizei haben die jahrhundertelange Toleranz und Koexistenz aufgekündigt und der Yakuza den Kampf angesagt. Da kommt es äußerst ungelegen, dass Fumio Onishi bei einer Aktion im Auftrag der Yakuza in Berlin eigenmächtig übers Ziel hinausgeschossen ist. Auf der Flucht vor den deutschen Behörden hat Onishi sich zwar mit seiner deutschen Freundin Nikola nach Tokio absetzen können. Doch hier erwartet der Yakuza-Boss Takeda ein unmissverständliches Opfer von ihm...


Jetzt direkt kaufen bei:

amazon

Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko