Jump to Navigation

Guillermo Arriaga

Der Wilde

THRILLER UND KRIMIS

Informationen: , 26 €

Verlag: Klett-Cotta

Leser-Rezension0

Redaktion

Leser

Rezension

Ein Roman über Trauer, Gewalt und eine Stadt: Guillermo Arriaga entwirft in "Der Wilde" ein vielschichtiges Bild seiner Heimatstadt Mexico City Ende der 1960er-Jahre. Juan Guillermo treibt sich mit seinen Freunden auf den Straßen herum, hadert mit der englischen Privatschule, auf die seine Eltern ihn schicken - und bewundert seinen großen Bruder. Doch dann gerät alles ins Wanken, Menschen sterben um ihn herum. Überwältigt von Trauer und Verlust plant er eine Sühnetat. Er hofft auf einen Ausweg an der Seite von Nachbarstochter Chelo und einem Wolf, der ebenso wütend und einsam ist wie er. Berühmt geworden ist Guillermo Arriaga mit seinen Drehbüchern zu den Filmen "Amores Perros", "21 Gramm" und "Babel", alle verfilmt von Alejandro González Iñárritu. Wie in den Filmen gibt es auch im Buch verschiedene nebeneinander laufende Handlungsstränge, wie die Jagd auf einen Wolf und Initiationsriten eines rechten Geheimbundes. Im Mittelpunkt dieses überbordenden Romans steht indes der 17-jährige Juan, der mit jugendlicher Absolutheit seine Trauer wie seine Rache für unausweichlich hält. Damit erzählt Arriaga viel über das Leben und verschiedene Gesellschaften, doch leider traut er seinen Lesern nicht zu, Uneindeutigkeiten zu ertragen, sondern erklärt und erläutert zu viel.

(sh)

Kurzbeschreibung

Juan Guillermo kennt Mexiko-City besser als jeder andere. Mit seinen Freunden streift er durch sein Viertel, gewinnt Mutproben über den Dächern der Stadt und hält die Direktorin der Schule auf Trab. Sein großes Idol dieser unbeschwerten Tage ist sein großer Bruder Carlos. Ein belesener und geschäftstüchtiger junger Mann, der für Juan unantastbar zu sein scheint. Dann wird Carlos ermordet und Juan muss sich der grausamen Frage stellen, ob er seinen Tod hätte verhindern können. Er sinnt auf Rache, doch erst die Schicksalsgemeinschaft mit der schönen Chelo und einem gefährlichen Wolf zeigt ihm einen Weg aus dem Strudel von Verzweiflung und Gewalt. Guillermo Arriaga erschafft ein Epos der menschlichen Abgründe, aus dem in dunkelster Nacht die Menschlichkeit hervorbricht.


Jetzt direkt kaufen bei:

amazon

Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko