Jump to Navigation

Lou Berney

Destination Dallas

THRILLER UND KRIMIS

Informationen: , 14.99 €

Verlag: HarperCollins

Leser-Rezension0

Redaktion

Leser

Rezension

Carlos Marcello war in den 60er-Jahren der größte Mafiaboss im Süden der USA. Sein Hass auf John F. Kennedy war legendär, und er galt als möglicher Drahtzieher des Attentats auf den Präsidenten im November 1963. Auf diesen realen Hintergrund baut Lou Berney eine atemberaubende Hetzjagd durch die USA auf. Frank Guidry, Marcellos rechte Hand, rechnet damit, als Mitwisser aus dem Weg geräumt zu werden und entkommt dem Auftragskiller Barone nur knapp. Schicksale kreuzen sich: Auf dem Weg nach Las Vegas, wo er auf Hilfe durch einen konkurrierenden Mafioso hofft, hilft er Charlotte Roy aus Oklahoma. Mit ihren beiden Töchtern, einem alten Hund und der Hoffnung auf ein besseres Leben flüchtet sie aus ihrer Ehe mit einem versoffenen Loser. Was Guidry zunächst als selbstsüchtige Tarnung dient, entwickelt sich auf der Autofahrt zu etwas Neuem, Bedeutsamem, das die Koordinaten des charmanten und skrupellosen Mannes verändert. Roadmovie, Liebesgeschichte und Mafiathriller: Edgar-Gewinner Berney verbindet die aufeinanderprallenden Interessen und Ängste seiner fiktiven und realen Akteure zu einem dramatischen Erinnerungsbild an eine Zeit, die reif für große Veränderungen war, im Verhältnis von Männern und Frauen, im Musikgeschmack, im politischen Handeln.

(lk)

Kurzbeschreibung

November 1963: Amerika befindet sich in Schockstarre. Präsident Kennedy ist gerade in Dallas erschossen worden. Auch den sonst nie um ein Wort verlegenen Frank Guidry macht die Nachricht sprachlos. Einige Tage zuvor hat er seinem Boss, der Mafiagröße Carlos Marcello, einen Gefallen getan und unweit des Tatorts ein Auto abgestellt. Ein Fluchtwagen, wie es nun scheint. Da Frank weder verhaftet, noch als Mitwisser zum Schweigen gebracht werden will, muss er die Stadt schnellstmöglich verlassen. Die junge Charlotte flieht ebenfalls, zusammen mit ihren Töchtern – vor ihrer trostlosen Ehe, der Enge ihres Zuhauses, der Chancenlosigkeit ihres Lebens. In einer Notsituation trifft sie auf den weltgewandten Frank, der vorschlägt, den Rest des Weges durch die USA gemeinsam fortzusetzen. Schnell stellen Frank und Charlotte fest, dass sie einander auf ihrer Reise brauchen werden.


Jetzt direkt kaufen bei:


Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko