Jump to Navigation

Martin Maurer

Die Krieger

THRILLER UND KRIMIS

Informationen: , 16 €

Verlag: Dumont

Leser-Rezension0

Redaktion

Leser

Rezension

Das kann nicht gut gehen, wenn es einen Berliner hinter den Weißwurstäquator und bis zur Münchner Kriminalpolizei verschlägt. Und das auch noch im Jahr 1984, wo der (reale) Brandanschlag auf die Diskothek Liverpool für Entsetzen gesorgt hat. Was für Kriminalkommissar Nick Marzek zunächst nach einem Machtkampf im Rotlichtmilieu aussieht, nimmt eine überraschende Wendung, als die Münchner Polizei von ihren italienischen Kollegen ein mit Adler und Hakenkreuz geschmücktes Bekennerschreiben zugeschickt bekommt. Vorbei ist es mit der Münchner Gemütlichkeit. Nick wird von seinem Chef zur Aufklärung nach Mailand geschickt, und weil keine professionelle Übersetzerin zur Hand ist, begleitet ihn Graziella Altieri, die im Kommissariat bis dahin als Reinigungskraft gearbeitet hat. In Italien kommen die beiden nicht nur einander näher, sondern auch einer Mordserie, deren blutige Details Manfred Maurer der Realität entlehnt hat. Das ist gut gefunden, aber doch auch ein paar Nummern zu groß und zu komplex, um mal eben so von einem auswärtigen Ermittlerduo im Rahmen einer schlichten Dienstreise aufgeklärt zu werden. Es liest sich gut, lädt aber zum Vergleich mit der Wirklichkeit ein und hinterlässt den Eindruck zurück, dass die Realität hier die bessere Geschichte erzählt.

(ub)
Werbung


Jetzt direkt kaufen bei:


Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko