Jump to Navigation

Claire Adam

Goldkind

THRILLER UND KRIMIS

Informationen: , 23 €

Verlag: Hoffmann und Campe

Leser-Rezension0

Redaktion

Leser

Rezension

In Trinidad gibt es nur wenige Möglichkeiten, der überall präsenten Armut zu entkommen, die einfachste ist, kriminell zu werden und so leidet die Inselbevölkerung unter Korruption, Einbrüchen und Entführungen. Die Reichen haben Sicherheitspersonal und die Arbeiter halten sich Hunde und dennoch können diese nicht verhindern, dass einer der beiden Söhne von Clive entführt wird. Ist es schockierend, dass Clive, der seine Jugend in Armut verbrachte und hart arbeitet, froh ist, dass er Paul getroffen hat und nicht Peter? Paul, der nur stockend lernt, sich zurückzieht und zu dem Clive in seiner emotionalen Wüste keine Verbindung aufbauen kann, statt Peter, der mit seinen schulischen Leistungen alle anderen in den Schatten stellt; das Goldkind der Familie, ihr Ticket in ein besseres Leben? Claire Adam spitzt die dramatischen Ereignisse auf lakonische Art zu, rollt die Geschichte von hinten auf. Eine Intrige wurde gesponnen, die ihre Wurzeln in der Vergangenheit hat. Mit zarter Intensität gelingt es Adam, das Leben in Trinidad, die Verwurzelung der Menschen in Ängsten, aber auch ihre Kraft in einem berührenden Roman zu verweben, in dem richtig und falsch dann verwischen, wenn Liebe die treibende Kraft ist.

(md)


Jetzt direkt kaufen bei:


Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko