Jump to Navigation
Tramfrau

Root Leeb

Tramfrau

ERZÄHLUNGEN UND ROMANE

Gelesen von Root Leeb

Informationen: ungekürzte Lesung, 75 Minuten, 1 CDs, 10.99 €

Verlag: steinbach sprechende bücher

Hörer-Rezension0

Redaktion

Leser

Um die Hörproben direkt anzuhören benötigen, Sie den Adobe Flash Player.
Sie können die Hörprobe hier downloaden

Rezension

 Root Leeb hat in ihren Aufzeichnungen über die Abenteuer und den Alltag einer Straßenbahnfahrerin ihre eigenen Erfahrungen als Tramfahrerin in München verarbeitet. Mit ihrer Erzählerin Roberta Laub gibt die Autorin fast poetisch einen Einblick in das Leben und die Arbeitsphilosophie einer Straßenbahnfahrerin. Sympathisch schildert sie ihre Liebe für das Führen eines solchen Gefährts mit samt den unterschiedlichsten Geschichten über skurrile Fahrgäste und unbekannte Strecken.

Hinter die Kulissen eines öffentlichen Verkehrsmittel zu blicken und die Gedanken derjenigen zu hören, die dieses Gefährt bewegt, mag für manch einen interessant sein, doch ohne vorhandene Begeisterung für die gute alte Straßenbahn kann leicht Langeweile aufkommen. Der Text als solcher ist durchaus unterhaltend, doch leider schafft es Root Leebs Lesung nur im Ansatz, den Witz und Charme ihrer Geschichte ins Ohr des Hörers zu befördern.

Leider ist die Stimme der Autorin etwas dünn, ihre Art zu lesen zwar sympathisch, aber wenig mitreißend. Es ist ihr schwer möglich, eine Atmosphäre zu erzeugen, die zum Weiterhören einlädt. Zu sehr betont und steif trägt die Autorin ihren Text vor. Die Tram bewegt sich durch dieses Hörbuch, doch der Hörer bleibt größten Teils unbewegt und möchte eventuell schon an einer früheren Haltestelle aussteigen.

(jos)

Kurzbeschreibung

Liebevolle Geschichten über den sinnvollsten Beruf der Welt Roberta Laub hat den sinnvollsten Beruf der Welt: Sie ist Tramfahrerin. Mit einem Augenzwinkern berichtet sie von Schienencowboys und Pufferküssern, von Schwarz- und Nacktfahrern. Dass man sich auch mit einer Straßenbahn verfahren kann und wie es ist, im Traum mit der Tram abzuheben, gehört zu den Geheimnissen, die sie uns verrät. Meistens aber bleibt Roberta Laub auf dem Boden der Tatsachen: Sie liebt ihren Beruf und ihre Fahrgäste – und sie löst manches Problem so ganz auf ihre Weise. »Eine kurzweilige Hommage an ein traditionsreiches Verkehrsmittel, das man nach der Lektüre sicherlich nicht mehr betreten wird, ohne sich zu fragen, was die Person im Führerstand wohl denkt.« Nürnberger Nachrichten
Werbung


Jetzt direkt kaufen bei:

amazon

Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko