Jump to Navigation
Leo und die Abenteuermaschine (8)

Matthias Arnold

Leo und die Abenteuermaschine (8)

JUGEND UND KINDER

Gelesen von Marco Rosenberg, Oliver Rohrbeck

Informationen: Hörspiel, 65 Minuten, 1 CDs, 9.9 €

Verlag: e.t.-Media

Hörer-Rezension0

Redaktion

Leser

Rezension

Altersgerechtes Wissen, kindliche Spannung und eine Menge Spaß - dafür steht die Hörspielreihe "Leo und die Abenteuermaschine". Der kleine, pfiffige Löwe Leo reist erneut durch Raum und Zeit und folgt im zweiten Teil seiner Reise den Hinweisen einer geheimnisvollen Schatzkarte, die ihn in die Karibik im Jahr 1718 führt, zur berühmten Piratin Anne Bonny.  Sein Abenteuer, das im vorigen Teil in Paris begann, wird in einem dritten Teil fortgeführt. Die Soundkulisse, die aus passenden Geräuschen und stimmiger Musik besteht, macht die Geschichte noch lebendiger. Abenteuerliches Hörspiel für Kinder ab sechs Jahren mit viel Begleitmaterial. (Anja Schünemann, hoerbuchjunkies.com)

()

Kurzbeschreibung

Leos größtes Abenteuer geht weiter. Nachdem er sich in der letzten Folge von Jules Verne in Paris verabschiedet hatte, reist er in die Karibik des Jahres 1718. Hier trifft Leo auf die Piratenkapitänin Anne Bonny. Diese ist mit ihrem Schiff gerade auf der Flucht vor dem berühmten Piratenjäger Kapitän Barnet. Kann Leo sie retten? Und was hat es mit einer halben Karte zu einem berühmten Piratenschatz auf sich? Möge die Schatzsuche beginnen.
Werbung

Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko