Jump to Navigation

Jennifer Egan

Der größere Teil der Welt

ERZÄHLUNGEN UND ROMANE

Informationen: , 15.9 €

Verlag: Schöffling & Co.

Leser-Rezension0

Redaktion

Leser

Rezension

Punkrock, Sex, Kokain, Therapiesitzungen, Ehebruch, Smartpad-Wahn, die Auswüchse digitaler Kommunikation („NeuR job in sicht, $$$“ – „Rlich?“), Euphorie, Verzweiflung, Tattoos, die später „wie zerfressene Polster über eingefallene Bizeps und Hängeärsche“ sacken – das ist nur eine kleine Auswahl der Themenvielfalt dieses bemerkenswerten Romans. Jedes der Kapitel funktioniert auch als eine eigenständige Kurzgeschichte, die jeweils aus der Perspektive einer Figur erzählt wird, die hauptsächlich oder am Rande mit den „zentralen“ Charakteren in Verbindung steht. Sie erzählen und verschwinden, tauchen jedoch häufig in anderen Kapiteln wieder auf. Bennie spielte in seiner Jugend in einer Rockband, wurde später Musikproduzent, Sash ist seine Assistentin, Lou sein Mentor, Mindy dessen neue Freundin, Rolph Lous Sohn – die Liste ist lang. Doch in schlafwandlerischer Sicherheit wechselt die Erzählstimme virtuos Perspektive, Zeit und Raum, ohne den Leser zu verwirren. Die Geschichten sind so stark, dass man sich – ergriffen, bestürzt und gebannt – dem Zwang des Weiterlesens nicht entziehen kann. Kein Wunder, dass dieser Roman den Pulitzer-Preis erhalten hat!

(jw)

Kurzbeschreibung

»Ein Epos von bewegender Menschlichkeit.« The New York Review of Books Bennie Salazar, ein Musikproduzent mit Visionen, hat Höhen und Tiefen erlebt. Auch seine Assistentin Sasha hat Probleme, von denen er allerdings nichts ahnt. Als Scotty, der Leadgitarrist von Bennies einstiger Punkband, überraschend wieder auftaucht, holt die Vergangenheit beide ein. Jennifer Egan entwirft ein großes Portrait des kulturellen Umbruchs seit dem Ende der Utopien bis zum digitalen Zeitalter und erzählt in wechselnden Perspektiven von Liebe, Freundschaft und Verlust. DER GRÖSSERE TEIL DER WELT reicht von der Musikszene San Franciscos Ende der Siebziger und dem New York der Neunziger bis zur ökologischen Katastrophe der Zukunft und einem verblüffenden Konzert am Ground Zero. Für ihren Roman erhielt Jennifer Egan den Pulitzer-Preis 2011 und zahlreiche weitere renommierte Auszeichnungen. DER GRÖSSERE TEIL DER WELT wird für das Fernsehen verfilmt, ist in 28 Sprachen übersetzt und international ein Bestseller. »Jennifer Egan erzählt vom Erwachsenwerden und Altern im digitalen Zeitalter und spürt mit warmherziger Neugier den kulturellen Quantensprüngen unserer Zeit nach.« Aus der Begründung zum Pulitzer-Preis


Jetzt direkt kaufen bei:


Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko