Jump to Navigation

Lorenz Pauli, Kathrin Schärer

Nur wir alle

JUGEND UND KINDER

Informationen: , 14.95 €

Verlag: Atlantis

Leser-Rezension0

Redaktion

Leser

Rezension

Wenn Tiere sich langweilen, schließen sie ungewöhnliche Freundschaften. Und brechen vielleicht auf eine Expedition den Bach entlang auf. Freche Maus, ("Ist dir dein Geweih so weit in den Kopf gewachsen, dass deine Gedanken nicht mehr daran vorbeikommen?"), Hirsch ("Du kannst in meinem Geweih weiter turnen") und Fisch, treffen auf Erdmännchen und Bär - nicht ohne Missverständnisse. Herrlich schlicht und komisch. Spielen? Nur wir alle!

(md)

Kurzbeschreibung

Ein Hirsch (etwas gelangweilt), eine Maus (die balancieren übt), ein Fisch (der vor lauter Dazugehörenwollen eine Stimme findet), ein Erdmännchen (ungewöhnlich aufgeregt) und ein Bär (vermeintlich hungrig) – sie alle haben ihre Rolle in dieser Geschichte. Als der Eimer Wasser verliert, in dem der Fisch mit dabei ist, retten sie ihn mit vereinten Kräften – und mit einer Portion Glück im Unglück. Dabei entsteht ein Gemeinschaftsgefühl, und die Maus nickt: »Spielen? Nur wir alle! Das wäre ja auch mal was …«


Jetzt direkt kaufen bei:

amazon

Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko