Jump to Navigation

Antti Tuomainen

Die letzten Meter bis zum Friedhof

THRILLER UND KRIMIS

Informationen: , 19.95 €

Verlag: Rowohlt

Leser-Rezension0

Redaktion

Leser

Rezension

Jakoo hat eigentlich ein gutes Leben: Die Firma, die er zusammen mit seiner Frau Taina aufgebaut hat, wird bald expandieren. Allerdings hat er ziemlich zugenommen, weil Taina all seine Lieblingsessen kocht. Liegt es an der Wampe und am wenigen Sport, dass er Probleme mit dem Kreislauf hat? Ein Arztbesuch lässt Jakoos heile Welt zusammenbrechen: Die Befunde der inneren Organe zeigen, dass er vergiftet wurde und nur noch wenige Monate zu leben hat. Als Jakoo unerwartet nach Hause kommt, erwischt er Taina mit einem der Angestellten beim Sex. Und geht leise weg. Nach dem ersten großen Schock wird Jakoo sauer. Hat sich etwa das Liebespaar zusammengetan, um ihn zu ermorden? Oder waren es die Kleinstadtganoven vom Nachbarhof, die ihm Konkurrenz im Business machen wollen? Man kann noch mehr Pech haben, wie der Detektiv in eigener Sache bald erfahren wird: Ein Samurai-Schwert, ein japanischer Geschäftsmann und eine zerstörte Sauna spielen ebenfalls noch eine Rolle im Buch. Kaurismäki trifft Tarantino: Dazu passt auch der schwarze Humor des Autors, der mit viel sprachlichem Können und fantasievoller Bosheit seinen harmlosen Helden von einer Bredouille in die nächste tappen lässt.

(mpö)

Kurzbeschreibung

Jaako ist 37, als sein Arzt ihm eröffnet, dass er keine Grippe hat, sondern sterben wird, und zwar sehr bald: Jemand hat ihn über längere Zeit hinweg vergiftet. Das an sich ist schon geeignet, einem Mann so richtig den Tag zu verderben. Leider wird Jaako bei der Rückkehr nach Hause außerdem noch Zeuge, wie ihn seine Frau mit Petri betrügt, dem jungen, knackigen Angestellten ihrer gemeinsamen Firma. Der Firma, die in jüngster Zeit gefährlich Konkurrenz bekommen hat. Jaako beschließt herauszufinden, wer ihn um die Ecke bringen will. Und er wird sein Unternehmen für die Zeit nach seinem Tod fit machen. Der Handel mit den in Japan zu Höchstpreisen gehandelten Matsutake-Pilzen läuft nämlich ausgezeichnet, und in Finnlands Wäldern wachsen nun einmal die besten. Doch das neue Konkurrenzunternehmen kämpft wirklich mit harten Bandagen. Ist es da Jaakos Schuld, wenn es zu Toten kommt? Und hat er überhaupt Zeit für anderer Leute Sorgen? Denn so viel ist klar: Mit dem Tod vor Augen geht alles leichter, gilt es doch jede Minute zu genießen.


Jetzt direkt kaufen bei:

amazon

Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko