Jump to Navigation

Ilkka Remes

Die Schockwelle

THRILLER UND KRIMIS

Informationen: , 14.9 €

Verlag: dtv - Deutscher Taschenbuch Verlag

Leser-Rezension0

Redaktion

Leser

Rezension

Finnland hat sich zu einem Hotspot des Thrillers entwickelt. Seilschaften von KGB und Stasi knüpfen dort an Kontakte zu korrupten Politikern an, die noch in Zeiten des Kalten Krieges zurückreichen. So wird hier gleich zu Beginn eine russische Politjournalistin ermordet, deren sterbender Mörder dem Kommissar Riku Tanner verrät, dass auch er selbst in Lebensgefahr sei. Dass Tanners Kollegen ihn inzwischen für einen Verräter halten, macht es ihm nicht leichter, sich der Schockwelle entgegenzustellen, die durch Sabotage an einem Kernkraftwerk ausgelöst werden soll. Das ist spannend, aber so rasant inszeniert, dass die Glaubwürdigkeit oft nicht mitkommt.

(ub)

Kurzbeschreibung

Der lange Schatten des Kalten Krieges: Die russische Journalistin Vera Dobrina wird in Helsinki ermordet. Elina Aro, die an einer Untersuchung über KGBund Stasi-Aktivitäten in Finnland arbeitet, war mit Vera befreundet und wurde durch Zufall Zeugin der Tat. Ist sie das nächste Opfer? Auf der Jagd nach dem Mörder kommt Riku Tanner vom Dezernat für Gewalt und Drogen einem Verbrechen von entsetzlichem Ausmaß auf die Spur. Ein noch im Bau befindliches Kernkraftwerk spielt dabei eine ebenso zentrale Rolle wie Geheimoperationen der DDR während des Kalten Krieges…


Jetzt direkt kaufen bei:

amazon

Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko