Jump to Navigation
Das kurze und wundersame Leben des Oscar Wao

Junot Diaz

Das kurze und wundersame Leben des Oscar Wao

ERZÄHLUNGEN UND ROMANE

Gelesen von Andreas Pietschmann

Informationen: gekürzte Lesung, 434 Minuten, 6 CDs, 29.95 €

Verlag: Argon Verlag

Hörer-Rezension0

Redaktion

Leser

Um die Hörproben direkt anzuhören benötigen, Sie den Adobe Flash Player.
Sie können die Hörprobe hier downloaden

Rezension

Eine spanisch/deutsch Übersetzung mit Slangausdrücken und Redewendungen der Dominikanischen Republik im schön gestalten Pappkarton erweist sich schnell als sehr hilfreich bei diesem Hörbuch. Dank ihr können wir tiefer in die Welt der Karibik hinabtauchen, die auch durch die Sprache lebt, die oft im original benutzt wird. Es geht um einen Familienfluch, an dessen Ende der dicke, liebenswerte Nerd Oscar steht, der das Unglück der Welt allein auf seinen Schultern trägt. Keine richtigen Freunde, kein hübsches Mädchen an seiner Seite, keine Perspektive irgendwann mal irgendwo dazu zu gehören.

Obwohl die Geschichte aus verschiedenen Perspektiven erzählt wird, sorgt man sich immer wieder um Oscar, der auf seiner langen und beschwerlichen Suche nach Liebe alles riskiert und alles verliert. Man fragt sich, ob auch all unser Tun und Handeln am Ende vielleicht nur eine Reaktion auf unsere Familiengeschichte ist.

Es bedarf einer großen Stimme, um all die Dramatik, die Traurigkeit, die Ungerechtigkeit und schonungslose Brutalität einzufangen. Andreas Pietschmann hat diese Stimme. Er schafft es in all den unterschiedlichen Erzählebenen und Charakteren mit seiner coolen Stimme der Geschichte noch mehr Authentizität einzuhauchen, als es das Buch vermag. So viel geballtes Leben habe ich selten gehört.

(hein)

Kurzbeschreibung

Eine Familie zwischen den Welten und zwischen den Zeiten: Junot Díaz erzählt von dem liebenswürdigen Nerd Oscar und seiner toughen Schwester Lola. Beide sind in New Jersey groß geworden, aber ihre Wurzeln liegen in der Karibik. Und dorthin verschlägt es sie immer wieder, wenn das Leben das mühsam zusammengekratzte Glück gerade wieder einmal wegwischt. Hier finden sie im Haus der Großtante Zuflucht – genauso wie ihre Mutter vor vielen Jahren, von deren düsterer Vergangenheit sie allerdings nichts ahnen. Dabei wirkt sie wie ein Fluch. In einem letzten, verzweifelten Akt riskiert Oscar eines Tages alles für sein Glück. Den Fluch zu bannen wird sein letztes Abenteuer. Junot Díaz wurde 1968 in der Dominikanischen Republik geboren und kam als Kind in die Vereinigten Staaten. Er lebt in New York. Bereits sein Erzählungsband Abtauchen wurde hymnisch gefeiert und mit dem PEN/Malamud-Preis für Kurzgeschichten ausgezeichnet. Für Das kurze wundersame Leben des Oscar Wao erhielt Junot Díaz 2008 den Pulitzer-Preis.


Jetzt direkt kaufen bei:

amazon

Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.
Weitere Hörbücher mit Andreas Pietschmann

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko